Äthiopien/Dschibuti
Chemin de fer Franco-Ethiopien de Djibouti à Addis Abeba
M


M
Eisenbahnbrücke Laga Harraoua
Djibouti - Diré-Daoua
Äthiopien
19. 7. 1965

Einheimische Bilder


Die zwölf Diesellokomotiven zu 580 PS mit der Achsfolge (A1A)'(A1A)' mit einem Dienstgewicht von 50 Tonnen wurden zwischen September 1950 und Februar 1951 geliefert und mit den Nummern 1M bis 12M eingesetzt. Nachdem die Verstärkung der Strecke Achsdrücke bis 12,5 Tonnen erlaubte entfernte die Werkstatt Diré-Daoua in den Jahren 1963 und 1964 die Mittelachse aller Drehgestelle. Seither verkehren die Lokomotiven als Bo'Bo' mit erhöhter Zugkraft.

Im Jahr 1990 sollten die drei verbliebenen Lokomotiven neue, stärkere Dieselmotoren erhalten, was jedoch wegen der angespannten Finanzlage der Bahn unterbleiben musste. So endete in der Folge ihr aktives Leben. Einige Maschinen erreichten eine Laufleistung von mehr als vier Millionen Kilometer. Von diesen zwölf einzigartigen Lokomotiven überlebt nur die 3M, welche als leere Hülle in Diré-Daoua steht. Sie verbleibt als Zeitzeuge der Glanzzeit der Bahngesellschaft und soll gelegentlich äusserlich restauriert werden und in ein hypothetisches Museum kommen, welches in Diré-Daoua oder Addis-Abeba entstehen soll.

Dieser Loktyp - er verkehrt in der Regel in Doppeltraktion - ist für die Bahn von Djibouti nach Addis Abeba entwickelt worden und wurde sowohl im Reisezug- wie im Güterzugverkehr eingesetzt. Dazu sind zwei verschiedene Übersetzungsverhältnisse vorhanden: 1:5,69 und 1:4,12. Beim ersteren verringert sich die Höchstgeschwindigkeit auf 65 km/h, beim letzteren beträgt die Zugkraft noch 7,2 t.


Technische Daten
Gesellschaft CFE
Nummern 1M - 12M
Hersteller SLM
Fabr.-Nr. 3.994 - 4005
Achsfolge
nach Umbau
(1A1)(1A1)
Bo'Bo'
Spurweite 1.000 mm
Motor 6 VD 25 THTr
Zylinder 6
Bohrung 250 mm
Hub 300 mm
Leistung 580 PS
Anfahrzugkraft 9,82 t
Triebrad-Ø 840 mm
Laufrad-Ø 710 mm
Länge 11.000 mm
Gewicht 50,4 t
Reibungsgewicht 33,6 t
Geschwindigkeit 90 km/h
Baujahr 1950