Compagnie Impériale des Chemins de Fer Éthiopien
Nummern 1 - 9

Für den Betrieb des ersten Abschnitts zwischen Dschibuti und Daouenlé (106 km), der im Juli 1900 eröffnet wurde, beschaffte die Chemins de Fer Éthiopien (CFE) von der Schweizer Lokomotiv- und Maschinenfabrik (SLM) in Winterthur sechs Lokomotiven. Vier wurden 1899 geliefert, die anderen beiden folgten im Jahr 1900. Die Lokomotiven trugen die Namen Lion (Nr. 1), Leopard (Nr. 2), Panthere (Nr. 3), Buffle (Nr. 4), Rhinocéros (Nr. 5) und Antilope (Nr. 6). Maschinen Nr. 5 und 6 wurden bereits in etwas stärker Version geliefert. Erkennbar an der Lage der Dome. Zwei weitere Einheiten sind im Jahr 1901 von der SLM gebaut worden: Nr. 7 mit Namen Elefant und Nr. 8 Hippopotame. Sie erreichten ihr Einsatzgebiet aber nicht, da das Schiff mit ihnen unterwegs unterging.

1912 lieferte SLM drei ähnliche Lokomotiven: die zweite Nr. 7 Elephant, die zweite Nr. 8 Hippopotame und die Nr. 9 Fauve. Diese unterschieden sich durch die andere Form des Führerhauses: Die Dachform ähnelt mancher Schweizer Dampflokomotive der SLM aus jenen Jahren.

Diese Lokomotiven mit einfacher Dampfdehnung verkehrten hauptsächlich auf den unteren Abschnitt der Strecke. Die vier ersten Maschinen wurden bereits in den dreissiger Jahre abgestellt, ihre Tender ergänzten dann die 1938 neu gelieferten 1'D der Serie 414 bis 419. Die Karriere der letzten 1'C endete zu Beginn der fünfziger Jahre.


Französische Somaliküste
21. 6. 1943

50 Jahre Hauptstadt Dschibuti



Eisenbahnbrücke der Eisenbahnlinie Dschibuti - Addis Adeba bei Holli-Holli über den Hawasch
Personenzug
Dschibuti
29. 1. 1979

Eisenbahnlinie Dschibuti - Äthiopien



Nr. 2 Leopard mit Güterzug
Streckenkarte
Dschibuti
30. 1. 1992

Eisenbahnlinie Dschibuti - Äthiopien


Technische Daten
Gesellschaft CFE
Nummern 1 - 9
Hersteller SLM
Fabr.-Nr. 1213 - 1216
1224, 1226
1381, 1382
2295 - 2297
Fahrwerk 2-6-0 (1'C)
Spurweite 1000 mm
Rostfläche 1 m²
Heizfläche 70 m³
Dampfdruck 12 kp/cm²
Zylinder-Ø 360 mm
Kolbenhub 550 mm
Treibrad-Ø 1220 mm
Länge 16521 mm
Gesamtgewicht 29 t (ohne Tender)
Reibungsgewicht 24 t
Geschwindigkeit 75 km/h
Baujahre 1899 - 1912