Ferrovia Eritree
R440

1907 wurde bei Maffei in München drei Mallet-Tenderloks beschafft, die die Nummern 8 10 erhielten. Die Lokomotiven waren so gut für die Strecke geeignet, dass sie als Vorbild für weitere Beschaffungen dienten. 1911 bis 1914 wurden von Ansaldo 13 weitere Mallets mit den Nummern 11 23 beschafft. (Ansaldo Fabrik-Nr 912 916 / 1911 = Erythräa 11 15, 1060 und 1061 / 1913 = Erythräa 16 und 17, 1105 1112 / 1914 = Erythräa 14, 13, 18 23). Fünfzehn Maschinen gleicher Bauart wurden 1914 und 1915 an die Italienische Staatsbahn geliefert, die sie als Reihe R440 einsetzte. 1936 wurden 12 Mallets von den Schmalspurbahnen auf Sizilien abgezogen und nach Eritrea verlegt. 1939 erhielten alle Lokomotiven die Bezeichnung R440.



R440.08 mit Güterzug
Brücke in Shegereni
St. Thomas und Prinzeninsel
30. 7. 2009

Afrikanische Tiere und Züge


Salomonen
20. 12. 2014

Dampflokomotiven


Technische Daten

Gesellschaft FE
Nummern 440.1 440.12
Hersteller Maffei
Ansaldo
Fabr.-Nr.
Maffei
Ansaldo
 
2642 - 2644
912 - 916
1060 , 1061
1105 - 1118
1161 - 1166
Anzahl 28
Fahrwerk 0-4-4-0 (B'B)
Spurweite 950 mm
Rostfläche 1,3 m²
Heizfläche 70 m²
Dampfdruck 12 kp/cm²
Zylinder-Ø
Hochdruck
Niederdruck
 
265 mm
430 mm
Kolbenhub 500 mm
Treibrad-Ø 900 mm
Gesamtgewicht 35 t
Baujahre 1907, 1911 - 1915

Weitere Marken mit gleichem Motiv (nicht in meiner Sammlung):


440.05 mit Personenzug
Brücke
Italienisch-Eritrea
1. 4. 1930

Landesansichten