Ferrovia Eritree
R442

Die letzte für Eritrea gebaute Mallet-Type wurde als Reihe R442 bekannt. Sie waren allesamt als Verbundlokomotiven mit Überhitzer konstruiert, und sollten zu den erfolgreichsten Dampflokomotiven des Landes avancieren. Acht Maschinen kamen im Jahre 1938 von den Ansaldo-Werken aus Genua, aber noch im Jahre 1963 wurde eine völlig neue Lokomotive aus Ersatzteilen zusammengeschraubt. Alle neun Maschinen blieben bis in die 70er Jahre als unersetzliche Standardtype auf der Asmara-Bahn im Einsatz. Ihre Nummernschilder weisen den Buchstaben "R" vor der Nummer auf, was für "Scartemenfo Ridotto" (Schmalspur) steht. Heute sind noch 4 Lokomotiven vorhanden.



Güterzug/Küstenstrecke
Eritrea
10. 1. 1997

Aufbau der eritreischen Eisenbahn



R442.54/Personenzug
Brücke zwischen Embatkalla und Nefasit
St. Thomas und Prinzeninsel
30. 7. 2009

Afrikanische Tiere und Züge



R442.59/Personenzug
St. Thomas und Prinzeninsel
30. 7. 2009

Afrikanische Tiere und Züge


Güterzug/Brücke Moncullo
St. Thomas und Prinzeninsel
30. 7. 2009

Afrikanische Tiere und Züge



Güterzug/Brücke Moncullo
St. Thomas und Prinzeninsel
30. 7. 2009

Afrikanische Tiere und Züge



Güterzug/Brücke
St. Thomas und Prinzeninsel
29. 3. 2010

Dampflokomotiven



AT&SF Nr. 3751
Güterzug mit Dampflok auf 1. Verrugas-Brücke
SP GS4 Nr. 4449/SAR 16E Nr. 858
FE R442 mit Personenzug/Wasserkran
Tschad
30. 9. 2013

Historische Dampflokomotiven


Technische Daten

Gesellschaft FE
Nummern 442.53 – 442.60
Hersteller Ansaldo
Fabr.-Nr. 1363 - 1370
Anzahl 9
Achsfolge B'B
Spurweite 950 mm
Dampfdruck 15 kp/cm²
Zylinder-Ø
Hochdruck
Niederdruck
 
   330 mm
485 mm
Kolbenhub 500 mm
Treibrad-Ø 900 mm
Gesamtgewicht 48 t
Baujahre 1938/1963