East African Railways
87

Aus Achsdruck-Gründen entstand ein Projekt mgt einer Achsfolge 1'Co'Co'1', das jedoch keine Realisierung fand. Eine auch für EAR-Bedürfnisse brauchbare dieselelektrische Lokomotive gleicher Achsanordnung stand bereits als Reihe DE II bei der Rhodesia Railways (RR) im Dienst. Man beschaffte nach dieser Bauart in etwas leichterer Ausführung als Reihe 90 (später umgenummert in 87). Es wurden zwischen 1963 und 1968 von English Elektric und Vulcan in zwei Baulosen insgesamt 44 Einheiten gebaut. Die zweite Lieferung erfolgte unter gewissen Konstruktionsänderungen. In der Leistung unterschieden sie sich nicht. Gegenüber den 120 t schweren rhodesischen Maschinen haben sie 350 PS weniger Leistung.


Ostafrika
5. 4. 1971

Eisenbahnen


Ostafrika
5. 4. 1971

Eisenbahnen


Ostafrika
15. 7. 1974

17. Internationale Konferenz für soziale Wohlfahrt



Postverladung
Ostafrika
9. 10. 1974

100 Jahre Weltpostverein



Güterzug auf der Jinja-Brücke in Uganda
Kenia
4. 10. 1976

Schienenverkehr in Ostafrika



Güterzug auf der Jinja-Brücke in Uganda
Tansania
4.10. 1976

Schienenverkehr in Ostafrika



Güterzug auf der Jinja-Brücke in Uganda
Uganda
4. 10. 1976

Schienenverkehr in Ostafrika



Bahnhof Nakuru
Kenia
4. 10. 1976

Schienenverkehr in Ostafrika



Bahnhof Nakuru
Tansania
4. 10. 1976

Schienenverkehr in Ostafrika



Bahnhof Nakuru
Uganda
4. 10. 1976

Schienenverkehr in Ostafrika



Bahnhof Kampala
Uganda
18. 10. 1988

Lokomotiven


Lesotho
31. 8. 1993

Lokomotiven afrikanischer Eisenbahnen



92/231-132BT/15A/87
Lesotho
31. 8. 1993

Lokomotiven afrikanischer Eisenbahnen



Nr. 8731
Kenia
20. 02. 1997

Lokomotiven


Technische Daten
Gesellschaft EAR
Nummern 8701 - 8744
Hersteller English Electric
Achsfolge (1'Co)'(Co1')'
Spurweite 1. 00 mm
Motor Eng. El. CSVT
Motorleistung 1.840 PS
Max. Drehzahl 850
Zylinder 12
Zylinder-Ø x Hub 254 x 305 mm
Zugkraft 23.220 kg
Gewicht 97,4 t
ab Nr. 11 101,4 t
Baujahre 1963 - 1968