Eisenbahn-Infrastruktur
Eisenbahnbrücken

M'pozo-Brücke
Eisenbahn-Infrastruktur
M'pozo-Brücke

Über die M'pozo-Brücke führt die in 765 mm Spurweite ausgeführte Eisenbahnlinie von Matadi, dem Inlandshafen am Kongo nach Leopoldville (heute Kinshasa). Die stählerne Bogenbrücke überspannt den Fluss mit einer Länge von 60 Metern und liegt in unmittelbarer Nähe der Eisenbahnstation von M'pozo, 8 Kilometer von Matadi entfernt. Erbaut wurde die Brücke vom belgischen Unternehmen Lecoq et Cie, das später auch eine Pipeline über die Brücke verlegte, die bis einschließlich 1927 in Betrieb war, denn 1927 wurde eine neu errichtete Brücke, 200 Meter stromabwärts in Betrieb genommen, an der begradigten Eisenbahnlinie (Mia Variante), die die Distanz zwischen den beiden Endpunkten auf 366 Kilometer verkürzte.


Belgisch Kongo
1. 7. 1921

Landschaften


Belgisch Kongo
1. 1. 1922

Landschaften (Überdruck)