Eisenbahn in Südafrika
Cape Government Railways
6 (Nummern 270 - 277)

Bophuthatswana
04.07.1991
Mi.-Nr. 267

Lokomotiven

6Z mit Vorspann 6Y Beerdigungszug von Cecil John Rhodes

Wasserturm


Bei der Cape Government Railways (CGR) waren mit der 1893 eingeführten Reihe 6 zahlreiche Lokomotiven mit der Achsfolge 2'C im Einsatz. Dem damaligen Chief Mechanical Engineer der CGR, H. M. Beatty, war klar, dass sich wesentlich leistungsfähigere Kessel mit dieser Achsfolge nicht realisieren ließen. Er entwarf deshalb eine vergleichbar große Lokomotive mit einer Laufachse unter dem Stehkessel und einem um diesen herumgekröpften Rahmen. Die Rostfläche konnte damit vergrößert werden. Da die Lokomotive nicht größer werden sollte als die 2'C-"Standardlokomotiven" der Reihe 6, wurde statt eines führenden Drehgestells ein Bisselgestell vorgesehen.

Neilson Reid lieferte 1901 vier Lokomotiven mit der Achsfolge 1'C1'. Sie behielten diese Achsfolge jedoch nicht lange, denn die Konstruktion der Schleppachse erwies sich als nicht zufriedenstellend – sie war fest im Rahmen gelagert und zu unbeweglich. Die Lokomotiven wurden deshalb mit einem Drehgestell unter dem Stehkessel versehen, wodurch die in Südafrika einmalige Achsfolge 1'C2' entstand. In dieser Form wurden 1902 vier weitere Lokomotiven beschafft.

Zunächst wurden die Maschinen auf Hauptstrecken eingesetzt, später wanderten sie in den Vorortverkehr ab, wo sie sich gut bewährten. Die SAR übernahm alle acht Lokomotiven als Reihe 6Z mit den Nummern 713 bis 720. Sie wurden bis 1934 ausgemustert; kein Exemplar ist erhalten geblieben.


Technische Daten
Gesellschaft CGR
Nummern 270 - 273 274 - 277
Hersteller Neilson, Reid & Co
Achsfolge
Umbau in
1'C1'
1'C2'
1'C2'
Spurweite 1.067 mm
Rostfläche 2,37 m²
Dampfdruck 11,7 kg/cm²
Zylinder-Ø 457 mm
Kolbenhub 660 mm
Zugkraft 88,55 kN
Treibrad-Ø 1.372 mm
Laufrad-Ø 723 mm
Diestgewicht 88,5 t
Achslast 13 t
Länge 16.948 mm
Baujahre 1901 1902