South African Railways
7E

Die Elektrifizierung mit 25 kV/50 Hz Wechselstrom in Südafrika war der Auslöser für den Bau von drei Serien der 7E. Einhundert Lokomotiven wurden von 1978 von UCW gebaut. Es folgten 1979 fünfzig Maschinen der Reihe 7E1 von Dorman Long mit Hitachi-Ausstattung. Weitere fünfundsechzig Lokomotiven der Reihe 7E2, gebaut 1982 von UCW erhielten Siemens-Ausstattung und schließlich sechzig von Dorbyl 1983 gebaute Lokomotiven der Reihe 7E3 wurden mit Hitachi-Ausstattung ausgerüstget. Insgesamt wurden 275 Lokomotiven gebaut.



7E/Güterzug/Streckenkarte
Südafrika
15. 2. 1990

Zusammenarbeit im südlichen Afrika



Shosholoza Meyl PRASA Livree
St. Thomas und Prinzeninsel
10. 12. 2013

Lokomotiven südafrikanischer Züge


Technische Daten
GesellschaftSAR
Nummern 7001 - 7275
Hersteller 50 Hz-AG
Achsfolge Co'Co'
Spurweite 1.067 mm
Stromsystem 25 kV/50 Hz
Leistung 2.925 kW
Länge 18.465 mm
Gewicht 123,6 t
Geschwindigkeit 100 km/h
Baujahre 1978 - 1983