Eisenbahn in Südafrika
Baureihe GM

Malediven
15.12.1990
Mi.-Nr. 1480

Dampflokomotiven

 

Bei den von Herbert Garratt (1864 - 1913) entwickelten "Garratt-Lokomotive" handelt es sich um eine Gelenk-Dampflokomotive. Auf dem hinteren Triebgestell befinden sich Wasser- u. Kohlenbehälter, auf dem vorderen befindet sich ein weiterer Wasserkasten. Die inneren Enden der beiden Triebgestelle nehmen den Verbindungsrahmen auf, der den Dampfkessel mit Führerhaus trägt. Garratt's. wurde für große Leistungen gebaut; Einsatz bei zahlreichen Eisenbahnen, z. B. in Afrika. Die Lokomotiven zeichnen sich durch einen großen Aktionsradius aus.


Technische Daten
Gesellschaft SAR
Nummern 4051 - 4170
2291 - 2306
Hersteller Beyer Peacock
Achsfolge (2'D1')(1'D2')
Spurweite 1.067 mm
Länge 26.518 mm
Gewicht 177 t
Geschwindigkeit 60 km/h
Baujahr 1938