Eisenbahn in Simbabwe
National Railways of Zimbabwe
D 10 A

Simbabwe
2. 1. 1990

Transportwesen

 

Nachdem der Bedarf an sechsachsigen Lokomotiven für den Export Anfang der siebziger Jahre stark gestiegen war, entstand bei EMD die sechsachsige GT-22. Dies war ein Grundtyp, der in allen möglichen Varianten ~ je nach Wunsch der Besteller, für mehrere Spurweiten (1 OOO mm, 1.435mm, 1.676 mm) gebaut wurde. Zum Einbau kam der Dieselmotor EMD 12-645E3, dessen Leistung ebenfalls auf Kundenwunsch (je nach eingebautem Abgasturbolader] variierte. Entsprechend den vorgegebenen Achslasten wurde die Maschine als Co'Co' oder A1A' A1A' ausgeführt. Dem vorgesehenen Einsatzzweck angepasst wählte man die Achsübersetzung, so daß die Höchstgeschwindigkeit der einzelnen Varianten zwischen 105 und 150 km/h lag. Mit dieser Konstruktion schuf EMD eine universell einsetzbare Lokomotivtype, die schnell zum Erfolg wurde. Insgesamt 473 Exemplare wur- den zwischen Juni 1972 und Dezember 1997 an Algerien, Argentinien, Brasilien, Botswana, Congo, Ivory Coast (Elfenbeinküste), Jugoslawien, Mali, Mozambique, Nigeria, Saudi Arabien, Senegal und Zimbabwe geliefert.


Technische Daten
Gesellschaft NRZ
Hersteller GM
Achsfolge Co'Co'
Spurweite 1.067 mm
Leistung 2.250 PS
Länge 18.860 mm
Gewicht 94,4 t
Geschwindigkeit 110 km/h
Baujahr 1981