Eisenbahn in Argentinien
Ferrocarril Argentinos
Nummer 9001 - 9089 und 9201 - 9215

Argentinien
4. 6. 1988

PRENFIL '88

Nr. 9063

Auch die Ferrocarriles Argentinos nutzte in den siebziger Jahren das Angebot von EMD, mit der GT-22-CW ihre alten und schon rechtverschlissenen Diesellokomotiven zu ersetzen. Für die Breitspurstrecken wurden 79 Maschinen bestellt, von denen 9001 - 9025 (FCG Roca) und 9201 - 9215 (FCGB Mitre) bei EMD hergestellt wurden. Letztere wurden später in 9090 - 9103 umgezeichnet. Die 39 Lokomotiven mit den Betriebsnummern 9026 - 9064 produzierte ASTARSA in Lizenz, die Auslieferung erfolgte in den Jahren 1972 bis 1988.

Die weiterentwickelte GT22CW-2 mit Dash-2-Elektonik zur Antriebsoppmierung (ca. 15 % Mehrleistung) wurde ab 1988 beschafft. 25 Maschinen lieferte ASTARSA mit den Betriebsnummern 9065 - 9089.

Die Bestände wurden nach der Privatisierung auf die einzelnen Unternehmen aufgeteilt. Da der Bestand an leistungsfähigen Maschinen zu gering war, kam es zu Neubeschaffungen durch die Metropolitano (GT -22CW-2s), die fünf Maschinen (A913 - A917) für den Bereich San Martin und weitere zehn (A908 - A912 und A918 -A922) für die ehemalige FCG Roca beschaffte. Die Maschinen wurden 1997 bei EMD Argentina, welche das ASTARSA-Werk aufgekauft hatte, produziert und waren somit die letzten Maschinen dieser Bauart.


Technische Daten

Gesellschaft FA
Nummern 9001 ff.
9201 ff.
Anzahl 119
Hersteller
EMD
 
ASTARSA
Fabr.-Nr.
37776-37800
37801-37815
 
Achsfolge Co'Co'
Spurweite 1.676 mm
Motor GM 12-645E3
Leistung 1.846 kW
Länge 18.500 mm
Gewicht 107 t
Achslast 18 t
Geschwindigkeit 100 km/h
Baujahre 1972 - 1997

Werbeblatt der Post/Internet