Eisenbahn-Infrastruktur
Eisenbahnbrücken

Québec-Brücke
Eisenbahn-Infrastruktur
Québec-Brücke

Die Québec-Brücke ist eine freitragende, genietete Ausleger-Fachwerkbrücke und verbindet die Städte Québec City und Lévis über den Sankt-Lorenz-Strom in der Provinz Québec.

Der Bauherr der Brücke war die bundeseigenen Quebec Bridge and Railway Company als Teil der staatlichen National Transcontinental Railway. Nach der Mittelbereitstellung durch die Bundesbehörde wurde die Phoenix Bridge Company in Pennsylvania unter der Leitung des US-amerikanischen Ingenieurs Theodore Cooper mit der Bauausführung beauftragt und die Konstruktionsarbeiten 1903 begonnen. Der erste Entwurf der Brücke war mit einer Breite von 26,5 m für eine vierspurig Fahrbahn und zwei Eisenbahntrassen ausgelegt. Die Konstruktion orientierte sich an der 1890 fertig gestellten schottischen Auslegerbrücke Firth-of-Forth.

Wärend des Baus kam es zu zwei Einsturzkatastophen. Am 29. August 1907 stürtzte der südliche Teil der Brücke innerhalb von 15 Sekunden aufgrund unzureichender Auslegung der Struktur in den St.-Lorenz-Strom. Dananch übernahm der Ingenieur Ralph Modjeski die Bauaufsicht. Der zweite Einsturz erfolgte am 11. September 1916 aufgrund eines fehlerhaften Montageprozesses, als die vorgefertigte Mittelsektion in ihre endgültige Position zwischen den beiden neuerrichteten Auslegern gehoben werden sollte.

Im August 1919 wurde die Québec-Brücke nach 15-jähriger Bauzeit endgültig fertiggestellt und am 3. Oktober 1919 für den Schienenverkehr freigegeben.

Mit einer Spannweite von 576 m ist sie die größte Auslerger-Fachwerkbrücke der Welt und befindet sich im Eigentum der Canadian National Railway. Die Brücke wurde 1987 von der Canadian and American Society of Civil Engineers zu einem historischen Monument und am24. Januar 1996 zu einem Nationaldenkmal Kanadas erklärt.


Canada
6. 1. 1929

Landschaftsbilder


Britisch Honduras
13. 9. 1971

Berühmte Brücken


Canada
1. 9. 1995

Brücken


Technische Daten
Eigentümer CN
Baustoff Stahl
Hauptspannweite 549 m
Länge 987 m
Breite 29 m
Höhe 104 m
Baujahre 1903 - 1919