Eisenbahn-Infrastruktur
Eisenbahnbrücken

Victoria Brücke
Eisenbahn-Infrastruktur
Victoria Brücke

Die Pont Victoria ist eine Eisenbahn- und Straßenbrücke über den Sankt-Lorenz-Strom in der kanadischen Provinz Québec, die Montreal auf der Flussinsel Île de Montréal mit der gegenüberliegenden Gemeinde Saint-Lambert auf dem Festland verbindet. Die 1859 fertiggestellte Brücke (Holzkasten) war die erste über den Sankt-Lorenz-Strom und galt bei ihrer Eröffnung als die längste Brücke der Welt. Sie wurde 1898 zu der gegenwärtigen Brücke (stählerne Fachwerkbrücke) umgebaut.

Die ohne die Zufahrtsrampen ca. 2 km lange Brücke überquert nicht nur den Strom, sondern auf der Montrealer Seite auch die Autoroute Bonaventure (Autoroute 10) und die parallele Straße Chemin des Moulins. Auf der gegenüberliegenden Seite wird die Schleuse Saint-Lambert im Canal de la Rive Sud (Kanal am Südufer), einem 1958 zur Umgehung der Lachine-Stromschnellen gebauten Abschnitt des Sankt-Lorenz-Seewegs, sowie die Autoroute René Lévesque (Autoroute 20) und die Rue Riverside überquert. Insbesondere durch den Bau des Uferkanals und der Schleuse wurde der Strom etwas schmaler, so dass nicht mehr alle der ursprünglich 24 Pfeiler im Fluss stehen. Die Schleuse wird an ihrem unteren Ende mit einer Hubbrücke überquert, um den Seawaymax-Schiffen die festgelegte lichte Höhe von 35,5 m zu bieten. Damit der Verkehr nicht unterbrochen werden muss, wurde für den Eisenbahnverkehr eine ca. 550 m vor dem Ufer abzweigende Fachwerkbrücke zum oberen Ende der Schleuse gebaut, das ebenfalls mit einer Hubbrücke überquert wird.



Sandford Fleming
Fachwerk-Balkenbrücke
Canada
16. 9. 1977

Persönlichkeiten



Bau der Victoria Brücke über den St. Lawrence in Montreal
Canada
23. 6. 1989

Canada-Tag
150 Jahre Fotografie




Victoria Bridge der GTR bei Montreal
Canada
13. 4. 2016

Fotografie