Eisenbahn in Cuba
Ferrocarriles de Cuba
Nummern 51.001 - 51.040

Cuba
28.10.1975
Mi.-Nr. 2087

Entwicklung der Eisenbahn

51.010
Kesselwaggonzug

Die ТЭМ4 (TÈM4) der SŽD ist eine Weiterentwicklung der ТЭМ1 (TÈM1). Da die Produktion von Dampflokomotiven in den Brjansk-Werken 1951 ihr Ende fand, wurden danach dort nur noch Diesellokomotiven hergestellt, darunter auch die Lokomotiven mit der Bezeichnung TEM4k. Die Produktion des gleichen Typs fand außerdem in den Pensa-Werken statt. Die Serienproduktion von typgleichen Maschinen für die SŽD begann 1958.

Insgesamt wurden 40 Diesellokomotiven der Baureihe TEM4 zwischen 1964 und 1965 an die Ferrocarriles de Cuba (FdeC) nach Kuba geliefert, welche die Betriebsnummern 51.001 - 51.040 erhielten. Konzipiert wurde diese Bauart für den Einsatz im leichten Streckendienst und für den Rangierdienst. Die Maschinenausrüstung besteht aus zwei 6-Zylinder-Dieselmototren der Bauart 2D50 (PDlT). Die Kraftübertragung erfolgt diesel-elektrisch. 1991 befanden sich noch 27 Stück dieser Lokomotiven im Einsatz.


Cuba
24.4.1990
Mi.-Nr. 3378

Tag der Briefmarke

TEM4k
Personenzug

Bahnhof Havanna


Cuba
19.11.1997
Mi.-Nr. 4075

160 Jahre cubanische Eisenbahn

 

Technische Daten

Gesellschaft FdeC
Nummern 51.001 - 51.040
Hersteller Brjansk
Pensa-Werke
Anzahl 40
Achsfolge Co'Co'
Spurweite 1.435 mm
Motor 6 Zyl. 2D50 (PDIT)
Leistung 735 kW
Treibrad-Ø 1.050 mm
Länge 17.3000 mm
Gewicht 120 t
Geschwindigkeit 100 km/h
Baujahre 1964 - 1965

Weitere Marken mit gleichem Motiv (nicht in meiner Sammlung):

Cuba
30.12.1965
Mi.-Nr. 1123

Moderne Transportmittel