Eisenbahn in Mexiko
Ferrocarriles Nacionales de Mexico
F7 und FP7

Mexiko
24.05.1950
Mi.-Nr. 997

Eröffnung der Strecke Mexiko-Stadt - Yucatan

FP7
Streckenkarte

Im November 1939 stellte EMD den Prototyp einer vierachsigen dieselelektrischen Güterzuglokomotive vor. Die F7 wurde mit einem weiterentwickelten Motor von 1949 bis 1953 gebaut. Es entstanden insgesamt 2366 F7A (mit Führerstand) und 1483 F7B (ohne Führerstand). In Mexiko kamen 25 F7A und 16 F7B zumn Einsatz.

Die FP7 wurde als Personen- und Güterzuglokomotive konstruiert. Sie basiert auf der F7A. Zur Unterbringung eines zusätzlichen Wassertanks für den Dampfgenerator zur Heizung der Personenzüge wurde sie verlängert. Neben den USA (297 Lokomotiven) wurde die Lokomotiven auch in Canada (57 Lokomotiven) und Mexiko (16 NdeM, 2 SCOP) überwiegend im Personenverkehr eingesetzt.


Mexiko
24.05.1950
Mi.-Nr. 998

Eröffnung der Strecke Mexiko-Stadt - Yucatan

F7A
Güterzüge

Mexiko
- Paketmarke
00.00.1951
Mi.-Nr. 7 und 8

Stromlinien-Diesellokomotive

 

Mexiko
29.11.1963
Mi.-Nr. 1157

11. Panamerikanischer Eisenbahnkongreß

FP7

American Standard

Pferdebahn


Kongo (Brazzaville)
10.12.1999
Mi.-Nr. 1690 aus Block 140

Lokomotiven aus aller Welt

FP7

Kongo (Brazzaville)
10.12.1999
Block 140 mit Mi.-Nr. 1690

Lokomotiven aus aller Welt

FP7

Technische Daten

F7A/B FP7
Gesellschaft NdeM NdeM/SCOP
Nummern
SCOP
NdeM
   
23035, 23036
6300A - 6308A
6328A - 6334A
Hersteller EMD
Fabr.-Nr.   9888, 9889
10888 - 10896
15158 - 15164
Achsfolge Bo Bo
F7A/B FP7
Spurweite 1.435 mm
Motor 567B
Zylinder 16
Leistung 1.100 kW
Tatzlager-Elektromotoren 4
Länge 15.544 mm 16.660 mm
Gewicht 104 t  
Baujahre 1949 - 1953 1949 - 1951