Electro-Motive Corporation
E7

Im Februar 1945 konnte man endlich den Bau von Personenzugloks mit dem ersten Exemplar der "E7"-Type wieder aufnehmen, bei dem man auch die Erfahrungen aus den Güterzuglokomotiven der "F"-Serie nutzte. Zu den Verbesserungen gehörte vor allem ein neues und größer dimensionierte Kühlsystem. Äußerlich fiel die steiler abfallende Schnauze mit einem Neigungswinkel von 80º zur Horizontalen anstelle der 70º der bisherigen "E"-Lokomotiven, auf. Abgesehen davon bestehen die hauptsächlichsten äußeren Unterschiede zwischen den verschiedenen Modellen der "E"-Serie in der Anordnung der Fenster und Lüftergitter. Electro Motive richtete sich für eine monatliche Produktionsrate von durchschnittlich 10 "E7"-Lokomotiven ein. Innerhalb von 4 Jahren entstanden 428 "A"- Einheiten und 82 "B"- Einheiten; die Reihe "E7" War damit zahlenmäßig stärker vertreten als die Personenzug-Dieselloks aller anderen US-Hersteller zusammen. Käufer waren meist Bahnen mit schnellen Personenzugverbindungen auf verhältnismäßig flachen Strecken, bei schwierigeren Bahnverhältnissen hielt man sich lieber an die "F"-Serie mit ihrem Allachs-Antrieb. "E7" wurden auch nach Canada geliefert. Zu den größten Abnehmern gehörten die Pennsylvania und die New York Central - mit 60 bzw. 50 Lokeinheiten besaßen sie die größten "E7"-Flotten.



Golden State Express vor Picacho Peak in Arizona
Zaire
14. 1. 1980

Lokomotiven



Central of Georgia Nr. 802
Sierra Leone
23. 5. 1995

Eisenbahnen aus aller Welt



Missouri, Kansas & Texas
Grenada
15. 3. 1999

Lokomotiven aus aller Welt

 



PRR Nr. 3145
Grenada
15. 3. 1999

Lokomotiven aus aller Welt



Great Northern
Bhutan
21. 7. 1999

Eisenbahnen aus aller Welt



Great Northern Nr. 500
Moçambique
2002

Eisenbahnen aus aller Welt



Great Northern Nr. 502
Ghana
1. 6. 2005

200 Jahre Dampflokomotiven



Southern Pacific E7
Streckenkarte/Aldace Freeman Walker
Guinea
20. 10. 2008

Tod von John Shedd Reed



SOU E7 mit Royal Palm
Grenadinen von St. Vincent
- Union Insel
2014

Historische Züge



SOU E7 2922 mit Southener
Grenadinen von St. Vincent
- Union Insel
14. 1. 2014

Historische Züge



C&O L-1 Nr. 490/SP E7
Guinea
3. 6. 2016

Dampflokomotiven


Technische Daten

Gesellschaft div.
Hersteller EMC
Anzahl
E7A
E7B
 
428
82
Achsfolge A1A-A1A
Spurweite 1.435 mm
Motor 2 x Typ 567A
Leistung 2 x 746 kW
Antrieb 4 Tatzlagermotoren
Zugkraft 236 kN
Länge
A-Einehit
B-Einheit
 
21.670 mm;
21.340 mm
Gesamtgewicht
A-Einheit
B-Einheit
 
142,9 t
138,4 t
Reibungsgewicht
A-Einheit
B-Einheit
 
96,3 t ;
93,3 t
Achslast
A-Einheit
B-Einheit
 
24,1 t;
23,3 t
Geschwindigkeit 137 km/h, 148 km/h,
158 km/h, 188 km/h
- Je nach Übersetzung
Baujahre 1945 - 1949