Eisenbahn in den USA
Baureihe EP-2 "Bi-Polar"

Nevis
30.01.1986
Mi.-Nr. 342 und 343

Lokomotiven

 

Die Chicago, Milwaukee, St. Paul & Pacific Railroad war die letzte Bahngesellschaft, die eine neue Verbindung vom Osten der USA zur Westküste baute. Fünf Jahre nach Eröffnung der Strecke begann man, hölzerne Oberleitungsmasten zu errichten und 1917 nahm man den elektrischen Betrieb in den Rocky Mountain- und Missoula-Bezirken zwischen Harlowton und Avery, Montana auf - eine Entfernung von 705 km!

Als man nun die Fahrleitungen auch im Cascade-Gebirge aufstellte, wollte man noch einige zusätzliche Lokomotiven, die technisch weniger kompliziert und damit robuster waren als die bisher eingesetze Baureihe "EP-1". Ergebnis waren die legendären "Bi-Polars", eine Schöpfung von General Electric. Ihr Name ergab sich aus ihrer Motorbauart mit nur zwei Polen - "Bi-Polar". Dies sind die denkbar einfachsten Motoren, die man bauen kann. Sie haben keinerlei störanfällige Getriebe, der Motoranker sitzt direkt auf der angetriebenen Achse. Natürlich hat diese Einfachheit ihren Preis, denn die Leistung eines derartigen Motors ist begrenzt, einmal durch die relativ niedrige Drehzahl der Treibachse und auch weil eine größere Polzahl eine höhere Leistung mit sich brächte.

Trotz eines Umbaus 1953, bei dem sie unter anderem eine Vielfachsteuerung erhielten, nahm man alle fünf Loks zwischen 1958 und 1960 aus dem Betriebsbestand. Eine, die Nr. "E-2", erhielt das Nationale Verkehrsmuseum in St. Louis, Missouri, die anderen verschrottete man.

Das Handbuch der Lokomotiven

Dominica
10.05.1999
Mi.-Nr. 2642 aus  Kleinbogen

Lokomotiven aus aller Welt

"Bi-Polar" EP-2 im Nationalen Verkehrsmuseum in St. Louis, Missouri

Guinea
07.12.2000
Mi.-Nr. 2870 aus  Kleinbogen
Nr. 2

Guinea
07.12.2000
Mi.-Nr. 2876 aus  Kleinbogen
Nr. 4

Kongo (Kinshasa)
15.01.2001
Mi.-Nr. 1562 aus  Kleinbogen

Lokomotiven aus aller Welt

Nr. 4


Technische Daten

GesellschaftCMStP&P
HerstellerGE
Achsfolge(1'Bo)Do'Do'(Bo1')
Spurweite1.435 mm
Stromsystem3.000 V =
Motorleistung12 x 272 kW
Zugkraft549 kN
Länge23.165 mm
Gewicht236 t
Reibungsgewicht208 t
Achslast17,5 t
Geschwindigkeit113 km/h
Baujahr1919