Chicago, Milwaukee. St. Paul & Pacific Railroad
"Hiawatha-Express"

Anfangs beförderten Lokomotiven der Reihe A mit der Radanordnung 4-4-2 den Hiawatha Express im Tagesreiseverkehr zwischen Chicago und den "Twin cities" (Zwillingsstädten) St. Paul und Minneapolis. 1938 übernahmen 4-6-4-Lokomotiven der Reihe F7 mit den Nummern 100 - 105 die Beförderung.

Einen Weltrekord wurde 1940 aufgestellt, die schnellste Durchschnittsgeschwindigkeit von der Anfahrt bis zum Halt, die eine Dampflokomotive je planmäßig fuhr. Die 126 km von Sparta bis Portage fuhr der "Morning Hiawatha", eine von nunmehr zwei Tagesverbindungen, mit einer Reisegeschwindigkeit von 130,7 km/h. Allmählich begann die Verdieselung, zum ersten Mal zog eine Diesellok einen Hiawatha im Jahre 1941. Die Dampftraktion verschwand vor dem "Twin Cities Hiawatha" aber schließlich erst 1946.

"Schnellfüßig war Hiawatha", so schrieb Longfellow. Die starke Konkurrenz im Tagesreiseverkehr zwischen Chicago und den "Twin cities" (Zwillingsstädten) St. Paul und Minneapolis war der Auslöser für die Schaffung der Hiawatha-Lokomotiven und -züge, den schnellsten die je mit Dampfkraft betrieben wurden. Drei Bahngesellschaften waren an diesem Verkehr beteiligt. Erstens, die Chicago & North Western Railway, zweitens die Chicago, Burlington & Quincy und zu guter Letzt die Chicago, Milwaukee. St. Paul & Pacific Railroad, deren Direktion beschloß, sich mit besonderen Hochgeschwindigkeitszügen am Kampf um die Gunst des Publikums zu beteiligen. Sie sollten die 663 km lange Strecke in 6 1/2 Stunden zurücklegen. Zum erstenmal in der Geschichte der Dampflokomotive bestellte eine Bahn Maschinen. die für eine planmäßige Geschwindigkeit von 100 mph (160 km/h) und mehr bestimmt waren!



A Nr. 3 mit Hiawatha-Express
Tuvalu
- Nukufetau
20. 3. 1986

Lokomotiven



F7 Nr. 100 mit Hiawatha-Express
Antigua und Barbuda
22. 5. 1986

AMERIPEX '86



A Nr. 2 mit "Hiawatha"
Sierra Leone
22. 5. 1986

AMERIPEX '86 - Züge



F7 mit Hiawatha-Express
Sierra Leone
23. 5. 1995

Eisenbahnen aus aller Welt



F7 mit Hiawatha-Express
USA
26. 8. 1999

Eisenbahnen



A Nr. 3 mit Hiawatha
Guinea-Bissau
15. 6. 2005

Jules Verne



F7 mit Hiawatha
Marshall-Inseln
26. 3. 2007

Personenzüge


Gemälde von
J. Craig Thorpe


A Nr. 2 mit Hiawatha
Guinea
30. 8. 2012

Lokomotiven amerikanischer Bahnen


6. August 1937


A Nr. 2 mit Hiawatha
Grenadinen von St. Vincent
- Union Insel
14. 1 2014

Historische Züge


A Nr. 3 mit Hiawatha Guinea
3. 6. 2016

Dampflokomotiven