Eisenbahn in den USA
Radanordung 2-2-0
Philadelphia, Germantown & Norristown
"Old Ironsides"

Grenada
02.12.1991
Mi.-Nr. 2340 aus Kleinbogen

Eisenbahnen der Welt

Erster Zug in Philadelphia
Lokomotivpersonal
Reisende

1831 baute der Maschinenschlosser Matthias Baldwin mit primitiven Werkzeugen eine kleine Modell-Lok, deren Erfolg die Philadelphia, Germantown & Norristown RR (spätere Reading RR) veranlaßte, Baldwin mit dem Bau einer Reisezuglok zu beauftragen. Es handelte sich um eine 1'A-Lok, die den Namen "Old Ironsides" erhielt und am 27. 11. 1832 in Dienst gestellt wurde. Die Lok wog 5 t, hatte einen horizontalen Kessel von 762 mm Durchmesser und 2.134 mm Länge. Der Treibradsatz von 1.372 mm Durchmesser wurde von Zylindern mit 231 mm Durchmesser und 457 mm Hub angetrieben. Der Kessel enthielt 72 kupferne Heizrohre von je 38 mm Durchmesser. Ihr geringes Gewicht und ihre einfache Bauweise betrachtete man als Hauptvorteil dieser Lok gegenüber den in England gebauten Maschinen. Auf ihrer ersten Fahrt erreichte "Old Ironsides" einen Stundendurchschnitt von 45 km/h. Mit 30 t Zuggewicht brachte sie es auf 65 km/h. Genau wie einige Jahre später bei Baldwins deutschem Kollegen August Borsig sicherte der Erfolg dieser ersten Lok weitere Aufträge, die schließlich zur Gründung einer Firma führten, die später zum Riesenunternehmen wurde. Bis 1839 hatte Baldwin bereits 136 Lokomotiven gebaut. In den beiden Jahrzehnten vor dem Bürgerkrieg stellte Baldwin jährlich 130 Loks her. 1861 war bereits Fabriknurnmer 1.000, im Jahre 1880 die 5000 und im Jahre 1926 die Fabriknummer 60.000 erreicht!


Cuba
19.11.1997
Mi.-Nr. 4073

160 Jahre cubanische Eisenbahn

 

Technische Daten

Gesellschaft PG&NRR
Hersteller Baldwin
Fabr.-Nr. 1
Radanordung 2-2-0 (1A)
Spurweite 1.435 mm
Zylinder-Ø 231 mm
Kolbenhub 457 mm
Treibrad-Ø 1.372 mm
Gewicht 7 t
Geschwindigkeit 65 km/h
Baujahr 1832