Typ Northern (4-8-4)
Norfolk & Western Railway J

Die Reihe J, einer Super-Schnellzuglokomotive, die die Norfolk & Western selbst entwarf und baute. Zur Verringerung der Kosten und der Wartungs- und Unterhaltungsarbeiten waren zum Beispiel alle Achs- und Triebwerkslager mit Rollenlagern ausgestattet. Die Einfachheit der Bauweise mit zwei Antriebszylindern und Bakersteuerung trug ebenfalls ihren Teil zur Minderung der Unterhaltskosten bei. In Verbindung mit den USA-üblichen Konstruktionsmerkmalen wie Gußstahlrahmen, summierte sich all dies zu einer Lokomotive, die Laufleistungen um 24 000 km im Monat erreichte, die Hauptwerkstätte nur alle anderthalb Jahre aufsuchen mußte und die für ihre außerordentliche Verläßlichkeit gerühmt wurde.

Eine Northern der Reihe J konnte in weniger als einer Stunde nach einer Fahrt wieder betriebsfähig aufgerüstet werden; dazu gehörten die Reinigung von Verbrennungsrückständen, das Schmieren und Untersuchen auf Schäden, und vor allem das Auffüllen des Tenders mit vielen Tonnen Kohle und Wasser. Ergebnis dieser vorbildlichen Lokbehandlung war eine gute Wirtschaftlichkeit.

Viele meinen, daß die J die beste aller 4-8-4-Lokomotiven war. Tatsache ist, daß sie auf jeden Fall die höchste Zugkraft aller Northerns hatte, und daß zu dieser Reihe die letzten in den USA gebauten Schnellzugdampfloks gehörten. Gebaut wurden sie wie folgt: 1941 - Nr. 600 - 603, 1942 - Nr. 604, 1943 - Nr. 605 - 610, 1950 - Nr. 611 - 613.

Nr. 604 hatte einen Boosterantrieb an einer Schleppachse. Nr. 605 - 610 baute man ohne Stromlinienverkleidung, zwei Jahre liefen sie als vierschrötige, aber doch attraktive Lokomotiven in einfacher Aufmachung.



Nr. 600
Grenadinen von St. Vincent
1. 4. 1984

Lokomotiven



Nr. 605 mit Powhattan Arrow-Express
Antigua und Barbuda
22. 5. 1986

AMERIPEX '86



Nr. 600
Grenadinen von Grenada
13. 2. 1992

Lokomotiven


Sierra Leone
23. 5. 1995

Eisenbahnen aus aller Welt



Nr. 610
Guyana
28. 4. 1999

AUSTRALIA '99


Guinea
7. 12. 2000

Lokomotiven aus aller Welt



Nr. 600
Gabun
10. 12. 2000

Lokomotiven aus aller Welt



J mit Powhattan Arrow-Express
Kongo (Kinshasa)
15. 1. 2001

Lokomotiven aus aller Welt


Guinea-Bissau
15. 10. 2003

Lokomotiven



Nickel Plate S-3 Nr. 777/LNER A4 Nr 4468 Mallard/N&W Nr. 600
Guinea-Bissau
25. 10. 2005

Lokomotiven aus aller Welt



Nr. 611
Guinea
3. 6. 2016

Dampflokomotiven



Nr. 611
Sierra Leone
28. 4. 2017

Dampflokomotiven


Technische Daten
Gesellschaft N & W
Nummern 600 - 613
Hersteller Roanoke Works
Fahrwerk 4-8-4 (2'D2')
Spurweite 1435 mm
Rostfläche 10 m²
Heizfläche 490 m²
Überhitzer 202 m²
Dampfdruck 21,1 kp/cm²
Zylinder-Ø (2) 686 mm
Kolbenhub 813 mm
Zugkraft 356,3 kN
Treibrad-Ø 1778 mm
Länge 30759 mm
Gesamtdienstgewicht 396,3 t
Reibungsgewicht 130,8 t
Achslast 32,7 t
Brennstoff (Kohle) 31,8 t
Wasser 75,7 m³
Geschwindigkeit 145 km/h
Baujahre 1941 - 1950