Union Pacific
M 10000 und M 10001

Die prinzipielle Anordnung des ersten Stromlinientriebwagens M 10000 bewährte sich und führte schon bald zum Bau des ersten diesel-elektrischen Schlafwagenzugs, dem 6-teiligen Gliederzug Nr. M 10001. Bei seiner Ablieferung durch Pullman im November 1934 besaß er endlich den erwünschten Dieselmotor, anfangs eine V12-Maschine von 900 HP, die später gegen einen V16-Motor ausgetauscht wurde. Hinter dem Motorwagen lief ein kombinierter Postpackwagen, danach folgten drei Pullman-Schlafwagen und den Schluß bildete ein Sitzwagen mit Büfett, der ganze Zug bot 124 Passagieren Platz.

Am 22. Oktober1934 schickte die Union Pacific ihren neuen Zug auf eine lange Reise nach New York, um einen neuen Rekord für die Überquerung des Kontinents aufzustellen. Der Eindruck auf die Öffentlichkeit war gewaltig. Im folgenden Jahr ging dieser Zug als "City of Portland' auf der 3.652 km langen Strecke von Chicago nach Portland, Oregon in den regulären Einsatz und vermochte hier 18 Stunden der bisherigen 58 Stunden Fahrzeit einzusparen.



M 10001
Gambia
9. 12. 1987

60 Jahre Micky-Maus



M 10001
Guinea
7. 12. 2000

Eisenbahn



M 10001/Bahnübergang
Cuba
5. 4. 2016

Züge mit Geschichte


Technische Daten

M 10000 M 10001
Gesellschaft Union Pacific
Hersteller EMD
Achsfolge B-2 B-B
Spurweite 1 435 mm
Motor 191-A 201-A
Zylinder 12 16
Leistung 450 kW 895 kW
M 10000 M 10001
Antrieb 2 Tatzlagermotoren 4 Tatzlagermotoren
Länge   114.605 mm
Gesamtgewicht   187,5 t
Reibungsgewicht   65 t
Achslast   16,25 t
Geschwindigkeit   193 km/h
Baujahr 1934