Pennsylvania Railroad
Personenverkehr

weitere Personenzüge
Pennsylvania Railroad
weitere Personenzüge


Die Pennsylvania Railroad (PRR) war eine US-amerikanische Eisenbahngesellschaft mit Sitz in Philadelphia. Sie wurde 1846 gegründet und existierte bis zur Fusion mit der New York Central Railroad im Jahre 1968. Ihr etwa 10.000 Meilen langes Streckennetz lässt sich wie folgt umschreiben: ein Mann, dessen Kopf sich in Philadelphia befand, dessen Hände nach Washington (D.C.) und New York City reichten und dessen Beine sich bis nach Chicago und St. Louis erstreckten.

Am 1. Februar 1968 fusionierte die Pennsylvania Railroad mit ihrem langjährigen Erzrivalen auf der Verbindung New York Chicago, der New York Central Railroad, zur Penn Central (PC). Am 31. Dezember 1968 übernahm die Penn Central nach Aufforderung durch die Interstate Commerce Commission (ICC) auch den Verkehr der New York, New Haven and Hartford Railroad. 1970 musste die Penn Central Bankrott erklären. Der verbliebene Personenfernverkehr ging auf Amtrak über.



4800 mit Personenzug
Grenadinen von St. Vincent
- Union Insel
4. 12. 1987

Lokomotiven VII



GG1 mit "Congressional"
USA
26. 8. 1999

Eisenbahnen



GG1 4888/Personenzug
Marshall-Inseln
26. 3. 2007

Personenzüge