Regional Transportation Authority
Personenzüge

Die Regional Transportation Authority (RTA) ist das Finanz- und Aufsichtsorgan der drei Transitagenturen im Nordosten von Illinois, die Chicago Transit Authority (CTA), Metra und Pace, die im RTA-Gesetz als Service Boards bezeichnet werden. Das RTA-System bietet fast 2 Millionen Fahrten pro Tag und ist damit das drittgrößte öffentliche Transportsystem in Nordamerika. Das RTA stellt der Öffentlichkeit verschiedene Dienste zur Verfügung. Die RTA ist befugt, Vereinbarungen zur Erbringung von Dienstleistungen zwischen Punkten innerhalb der Metropolregion und außerhalb ihres Territoriums, einschließlich in Indiana und Wisconsin, abzuschließen. RTA wurde 1974 nach einem Referendum ins Leben gerufen. 1973 hatte CTA seine ersten großen Servicekürzungen eingeleitet. Rock Island sowie Chicago, Milwaukee, St. Paul und Pacific Railroad waren bereits mit finanziellen Problemen konfrontiert, die zu deren Konkurs führen würden. Die Illinois Central beantragte bei der Interstate Commerce Commission die Erhöhung der Pendelpreise, da die Kosten für den Betrieb des Nahverkehrszuges eine Belastung darstellte.



F40PH 111 mt Personenzug
Vaitupu-Tuvalu
10. 9. 1997

Lokomotiven