Typ American
Rogers Locomotive and Machine Works


(1865)
San Marino
29. 8. 1964

Lokomotiven

 

Die von der Firma Thomas Rogers in Paterson, New Jersey, im Jahre 1852 vorgestellte Lokomotive des Typs "American" (4-4-0) wurde die erfolgreichste und am häufigsten gebaute Lokomotivtype, die je entwickelt wurde. Rogers war derjenige, der die meisten Merkmale, die die "American" zum Erfolg werden ließ, in den Lokomotivbau einführte. Die wichtigste Entwicklung in den USA war die allgemeine Anwendung der Stephenson-Kulissensteuerung, die erst die Nutzung der Expansionskraft des Dampfes erlaubte. Sie ersetzte die bisher verwendete Gabel- oder Hakensteuerungen, die nur zwei Einstellungen kannten: "Vorwärts" und "Rückwärts". Abgesehen davon lag der Erfolg Rogers mehr in der guten Bemessung und Ausführung seiner Maschinen und weniger in neuen Erfindungen. Ein Beispiel ist der von ihm vorgesehene großzügige Abstand von den Zylindern zur Treibachse, der die Schrägstellung der Treibstangen und damit die Kräfte auf den Kreuzkopf in senkrechter Richtung verringerten. Der größere Achsstand des führenden Drehgestells erlaubte eine waagerechte Zylinderlage und ließ dennoch genug Raum für eine Seitenbewegung.

Die "American"-Type war eine ausgesprochene Universallokomotive; der einzige Unterschied zwischen Personen- und Güterzuglokomotiven waren die unterschiedlichen Raddurchmesser von etwa 1.676 mm bzw. 1.525 mm. Sie dienten auch den Tausenden von Eisenbahngesellschaften, die damals die 160.000 Kilometer des amerikanischen Eisenbahnnetzes betrieben: von Bahnen mit Tausenden von Meilen bis herab zu Nebenbähnchen, deren einzige Lok regelmäßig alle zehn Kilometer abfuhr. Die letzte "American" schied aus dem normalen Dienst erst mehr als ein Jahrhundert, nachdem Rogers 1852 die Type vorgestellt hatte, aus. In verschiedenen Teilen der Erde kann man auch heute noch das eine oder andere Exemplar mit einer Achsfolge 2'B finden.



"Madison" (Baujahr 1855)/Lokomotivführer
Tschad
1972

Eisenbahnen

 


(1856)
Gabun
8. 4. 1975

Lokomotiven

 


(1865)
Bhutan
30. 1. 1990

Dampflokomotiven

 


(1856)
Guyana
15. 11. 1994

Historische Dampflokomotiven



(1858)
Guinea
8. 6. 2001

Lokomotiven aus aller Welt (I)

 

Typ American
DB 415
Demokratische Republik Kongo
26. 12. 2003

Europäische Eisenbahnen

 

Technische Daten

Gesellschaft diverse
Hersteller Rogers
Achsfolge 4-4-0 (2'B)
Spurweite 1.435 mm
Rostfläche 1,16 m²
Dampfdruck 1,16 m²
Zylinder-Ø (2) 381 mm
Kolbenhub 559 mm
Zugkraft 33,18 kN
Treibrad-Ø 1.346 mm
Gewicht (ohne Tender) 27 t
Geschwindigkeit 100 km/h
Baujahre 1852 ff.

Weitere Marken mit gleichem Motiv (nicht in meiner Sammlung):

Mi.-Nr. 2433 liegt mir nicht vor
"Thomas Rogers" (1855)
Polen
13. 2. 1976

Geschichte des Lokomotivenbaus