Duplex (6-4-4-6)
Pennsylvania Railroad S1 (6100)

1937 begannen die Ingenieure der Pennsylvania Railroad mit dem Entwurf einer Lokomotive für die gestiegenen Aufgaben im Personenverkehr. Johnson plädierte für die Duplex-Bauart und überzeugte die PRR-Fachleute, aber für die Größe der geplanten Maschine reichten acht Achsen nicht aus. Daher ging die PRR zu der außergewöhnlichen Radanordnung 6-4-4-6 über. Die Lokomotive entwarfen und bauten die Bahnwerkstätten in Altoona. Es wurde die größte Einrahmen-Personenzuglokomotive, die je gebaut wurde. Sie erhielt die Reihenbezeichnung "S1" und die Nummer "6100". Mit einer Stromlinienverkleidung nach einem Entwurf von Raymond Loewy war ihr Aussehen genauso eindrucksvoll wie ihre Abmessungen.

Nr. 6100 erschien Anfang 1939, aber einen großen Teil der Jahre 1939 und 1940 verbrachte sie als Ausstellungsstück auf der New Yorker Weltausstellung und es wurde Dezember 1940, bis sie in den regulären Dienst kam. Eingesetzt wurde sie bis 1949.



Posttransport
Cuba
30. 10. 1945

Eilmarke



S1 mit Broadway
Sierra Leone
22. 5. 1986

AMERIPEX '86 - Züge


Bhutan
21. 7. 1999

Eisenbahnen aus aller Welt


Guinea
7. 12. 2000

Eisenbahn



S-6 4466/PRR S1
Golden Spike/Nr. 119 "Pride of the Prairies"
DB 406
Guinea
15. 12. 2006

Verkehrsmittel


Moçambique
10. 7. 2016

Lokomotiven


Technische Daten
Gesellschaft PRR
Nummer 6100
Hersteller Altoona Works
Anzahl 1
Fahrwerk 6-4-4-6 (3'BB3')
Spurweite 1.435 mm
Rostfläche 12,3 m²
Heizfläche 525,9 m²
Überhitzer 193,7 m²
Dampfdruck 21,2 kp/cm²
Zylinder-Ø 660 mm
Kolbenhub 559 mm
Leistung 5890 kW
Treibrad-Ø 2134 mm
Laufrad-Ø
vorn
hinten
 
914 mm
1067 mm
Länge 42750 mm
Gesamtgewicht 481,8 t
Reibungsgewicht 127,9 t
Achslast 33,5 t
Brennstoff (Kohle) 38,6 t
Wasser 71,9 m³
Geschwindigkeit 193 km/h
Baujahr 1939