Atchinson, Topeka & Santa Fe Railroad
"Superchief"

Die Atchinson, Topeka & Santa Fe Railroad (AT&SF) war auch innovativ bei der Entwicklung von rollendem Material und von Zugsystemen. Der Superchief setzen einen neuen Standard für Bahnreisen in Amerika. Zunächst fuhr der Zug einmal pro Woche von Chicago und Los Angeles. Bereits 1956 setzte sie im berühmten Überlandzug Superchief doppelstöckige Fernreisezugwagen ein, wie sie Ende der 1970er Jahre bei Amtrak populär wurden. Durch Amtrak wurde der nationale Personenverkehr am 1. Mai 1971 übernommen. Damit endete die 35-jährige Laufzeit des Superchief bei der Santa Fe. Amtrak vewendete den Namen für den Zug auf der gleichen Strecke bis 1974.



DL-109 50 mit Superchief
Lesotho
5. 11. 1984

Lokomotiven und Züge


Chicago 1941


E1 mit Superchief
Mali
29. 7. 1996

Eisenbahnen



F7
Gabun
10. 12. 2000

Lokomotiven aus aller Welt



E1 mit Chief
Marshall-Inseln
26. 3. 2007

Personenzüge


Gemälde von
J. Craig Thorpe

Guinea
15. 12. 2009

Briefmarken mit Eisenbahnmotiven



F7/Superchief/Güterwaggons
Komoren
2009

Besondere Züge



E1 mit Superchief
Liberia
2013

Berühmte Züge


Albuquerque (März 1943)


E 1
Palau
3. 9. 2014

Züge