Eisenbahn in China
Baureihe DFH
Baureihe DFH1

Dominica
29.01.1996
Mi.-Nr. 2132 aus  Block 307

Eisenbahnen aus aller Welt

DFH1 in Peking Hbf

Aufbauend auf den positiven Erfahrungen mit "WeiXing" begann nach ausgiebigen Tests und Detailverbesserungen ab 1966 die Serienfertigung als Baureihe DFH. Die Doppellokomotive besaß zwei Motoren mit je 670 kW Leistung. Ein verbesserter, hydraulischer Wandler und ein Turbolader erhöhte die Leistung ab 1968 auf 2 x 772 kW. Seither tragen die Loks die Baureihenbezeichnung DFH1. Gut 100 Maschinen wurden bis 1972 gefertigt, ehe die Produktion zugunsten der  DFH3 eingestellt wurde.

Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 120 km/h war die DFH1 als Schnellzuglokomotive konzipiert und üblicherweise nördlich von Beijing eingesetzt. pärchenweise bespannten sie bis Mitte der 1980er Jahre hochwertige Schnellzüge von Shenyang aus u.a. nach Beijing. Bis zum Ende des Jahrzehnts waren sie jedoch von ihrer Nachfolgebaureihe DFH3 abgelöst und in nachrangige Dienste verdrängt worden. Im Nordosten des Landes auf abgelegenen Nebenstrecken wie Hunjiang-Linjiang oder Tongliao-Huolinhe beendete die DFH1 ihre aktive Zeit, die letzten Exemplare quittierten etwa 1998 den Dienst. Einige Loks wurden an private Bahnen u.a. im Raum Shenyang/Benxi weiterverkauft.


Technische Daten

  DFH DFH1
Gesellschaft CR
Nummern 4201 - 4304
Hersteller Sifang
Achsfolge Bo'Bo'
Spurweite 1.435 mm
  DFH DFH1
Leistung 2 x 660 kW 2 x 772 kW
Gewicht 84 t
Geschwindigkeit 120 km/h
Baujahre 1966 - 1972

Fern-Express 4/2007