Zhongguo Tielu
JS

Die Lokomotiven der Reihe entstanden aus der Zusammenarbeit zwischen China und der Sowjetunion in den 1950er Jahren. Die erfolgreiche Reihe JF wurde verbessert und gepaart mit einem neuen Kessel auf Basis der sowjetischen Praxis. Die neuen Mashinen wurden für den Hauptstreckendienst gedacht und wurden mit automatische Feuerungen und Speisewasserheizungen ausgestattet, was zu einer erheblichen Steigerung der Leistung gegenüber über ihren Vorgängern führte.

Die Produktion begann in Dalian im Jahr 1957 und in späteren Jahren bei Qishuyan, Datong und Peking (7. Februar). Zwischen 1957 und 1965 wurden 1.135 Lokomotiven gebaut. Nach einer Pause von 16 Jahren, begann 1981 Datong JS wieder mit dem Bau im Original-Design. Es entstanden weitere 358 Lokomotiven. Im Jahr 1986 begann die Produktion einer überarbeitete JS. Insgesamt 423 JS "B" wurden gebaut. Die Produktion endete in Datong im Dezember 1988.


Malediven
8. 6. 2000

Züge und Lokomotiven


Malediven
8. 6. 2000

Züge und Lokomotiven


Technische Daten
Gesellschaft CPRR
Nummern 5001 - 6135
6201 - 6588
8001 - 8423
Konstrukteur Kawasaki
Jian She
Hersteller Dalian, Qishuyan,
7. Februar, Datong
Anzahl 1.916
Fahrwerk 2-8-2 (1'D1')
Spurweite 1.435 mm
Rostfläche 5,1 m²
Heizfläche 181 m²
Überhitzer 89 m²
Dampfdruck 15 kp/cm²
Zylinder-Ø (2) 580 mm
Kolbenhub 710 mm
Leistung 1.670 kW
Treibrad-Ø 1.370 mm
Länge 23.300 mm
Gesamtgewicht 173 t
Reibungsgewicht 80/84 t
Geschwindigkeit 85 km/h
Baujahre 1957 - 1965
1981 - 1988