Eisenbahn in Israel
Israel Railways
Nummern 104 - 130

Israel
16.06.1992
Mi.-Nr. 1226

100 Jahre Jaffa - Jerusalem

Nr. 701 mit Personenzug
Nr. 107 und Dampflok Teilansichten
Güterzug

Die Typ G12 von GM-EMD und seiner kanadischen Tochtergesellschaft General Motors Diesel war eine Lokomotive für den Export. Lizenznehmer für den Bau war auch Clyde Engineering. Von 1954 bis 1967 wurde für Eisenbahngesellschaften in der ganzen Welt viele Lokomotiven des Typs G12 mit den unterschiedlichsten Ausstattungen gebaut. Die Lokomotiven für Israel mit den Nummern 104 bis 126 wurden in den Jahren 1955 -1966 bestellt und geliefert. Die Nummern 127 - 130 stammen aus einer Lieferung an die Egyptian Republic Railways, die nach dem 6-Tage-Krieg 1967 an Israel fielen. Es handelt sich um Lokomotiven mit der Achsfolge Bo'Bo. Einige Maschinen wurden später mit dem Motor EMD 12-645E ausgerüstet.

Lokomotiven des gleichen Typs sind auch in Ägypten, Argentinien, Australien, Brasilien, Canda, Chile, Hongkong, Indonesien, Iran, Südkorea, Mexiko, Neuseeland, Nigeria, Norwegen, Sri Lanka, Taiwan und Venezuela im Einsatz.


Israel
16.06.1992
Mi.-Nr. 1234 aus Block 46

100 Jahre Jaffa - Jerusalem

Nr. 701 mit Personenzug
Nr. 107 und Dampflok Teilansichten

Technische Daten
Gesellschaft IR
Nummern 104 - 130
Hersteller General Motors
Typ G12
Fabr.-Nr. 19.959 - 19.962,
21.653 - 21.655,
24.498 - 24.500,
26.765 - 26.768,
27.841, 28630, 29.039,
29.337 - 29.338,
30.308 - 30.309,
31.689 - 31.690
Anzahl 22
Achsfolge Bo'Bo'
Spurweite 1.435 mm
Motor EMD 12-567C
EMD 12-645E
Leistung 1.250 PS
Baujahre 1955 - 1967