JR-Central
100

1985 wurde der erste Zug der Serie 100 abgeliefert. Äußerlich ähneln sie der Serie O. Die Enden sind jedoch spitzer. Für JR-Central wurden bis 1991 57 Züge mit 16 Wagen beschafft. Vier der Wagen sind nicht angetrieben, die beiden Endwagen und die zwei in der Mitte. Die antriebslosen Mittelwagen sind doppelstöckig. Die Züge wurden zuerst auf der Strecke Omiya und Ueno eingesetzt.

Die Antriebsmotoren haben 230 kW Leistung und werden durch Thyristoren angesteuert. Der gesamte Zug hat also eine Leistung von 11. 40 kW, was geringfügig weniger ist als bei der Serie 0 (11.840 kW bei 16 Wagen). Die Wagenkästen bestehen weiterhin aus Stahl, es gelang jedoch das Gewicht etwas zu reduzieren. Die Höchstgeschwindigkeit im Plandienst beträgt 220 km/h. Zugelassen sind sie mit einer Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h. Mit der Ausmusterung wurde 1999 begonnen. JR-West erwarb 1989 bis 1991 neun ähnliche Züge der Serie 100N. Von der Serie 100 unterscheiden sie sich dadurch, daß nun die vier antriebslosen Wagen alle in der Mitte laufen und doppelstöckig sind. Die Höchstgeschwindigkeit im Plandienst wurde auf 230 km/h gesteigert. Im Jahr 2000 wurden 2 Züge auf vier Wagen verkürzt. Ein Teil der nun überzähligen Mittelwagen soll Führerstände ausgemusterter Serie-100-Wagen der JR-Central erhalten, womit dann weitere Kurzzüge gebildet werden können.


Kambodscha
1989

Schienenfahzeuge


Nevis
12. 8. 1991

PHILA NIPPON '91


Malediven
4. 7. 1994

Eisenbahnen in Asien


Niuafo'ou-Insel
20. 10. 1995

50 Jahre Vereinte Nationen (UNO)



Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen (Japan)
Dampflokomotive Mallard (England)
Elektrolok 118 (DB)
Uganda
25. 7. 1996

Lokomotiven


Guinea
30. 10. 1998

Lokomotiven aus aller Welt


Guinea
30. 10. 1998

Lokomotiven aus aller Welt


Guyana
28. 4. 1999<

Australia '99


Malediven
8. 6. 2000

Züge und Lokomotiven



100/300/E 3
Guinea-Bissau
1. 7. 2001

Transport- und Verkehrsmittel


Liberia
1. 9. 2001

Eisenbahnen der Welt



Bahnhof
Dominica
12. 7. 2004

200 Jahre Eisenbahn


Guinea-Bissau
15. 6. 2005

Landeskunde Chinas



100/500/883 (Sonic Express)
Guinea
15. 12. 2006

Verkerhsmittel



100/700/500
Komoren
1. 10. 2008

Schnellzüge aus aller Welt


Guinea
20. 10. 2008

Eröffnung der südlichen Hälfte der Osaka-Higashi-Bahn


Moçambique
30. 9. 2009

Geschichte der Eisenbahn



100/700
Guinea
28. 7. 2011

Japanische Hochgeschwindigkeitszüge



100 und 700
Guinea
2011

Philanippon 2011



700, 500, 300, 100
Guinea-Bissau
5. 1. 2012

Japanische Hochgeschwindigkeitszüge



500/100
Burundi
30. 5. 2012

Japanische Züge



JNR 0/JR Central 100/Gemälde
Cuba
28. 7. 2011

Weltphilatelie Ausstellung in Japan



Moçambique
25. 2. 2014

25 Todestag von Kaiser Hirohito



100/300
Japan
1. 10. 2014

50 Jahre Shinkansen



100/700
Guinea
27. 10. 2014

Japanische Hochgeschwindigkeitszüge



0, 100,
300, 700, N700
Japan
9. 10. 2015

Eisenbahn



0, 100,
300, 700, N700
Kintetsu 50000
Japan
9. 10. 2015

Eisenbahn



0, 100,
300, 700, N700
Japan
9. 10. 2015

Eisenbahn


Guinea
25. 11. 2015

Japanische Hochgeschwindigkeitszüge



100 auf
Brücke
Cuba
5. 4. 2016

Züge mit Geschichte


Technische Daten
  Serie 100 Serie 100 N
Gesellschaft JR-Central JR-West
Hersteller Nippon Sharyo, Kawasaki Sharyo
Kinki Sharyo, Kisha
Hitachi
Anzahl 57 9
Spurweite 1.435 mm
Stromsystem 25 kV, 60 Hz
Motoren 48 MT202 Gleichstrom-Motoren
Leistung 48 x 230 kW (11. 40 kW)
  Serie 100 Serie 100 N
Zugbildung 2 Steuerwagen
14 Mittelwagen davon
2 Doppelstockwagen
2 Steuerwagen
14 Mittelwagen davon
4 Doppelstockwagen
Länge 402. 00 mm
Gewicht 925 t
Achslast 15 t
Geschwindigkeit 220 km/h 230 km/h
Baujahre 1985 - 1988 1989 - 1991