Hokkaidō Tankō Tetsudō
Nr. 15 und 16

Baldwin lieferte 1898 zwei Satteltank-Tenderlokomotiven an die Hokkaidō Tankō Tetsudō mit der Radanordnung 0-4-0 (B), die mit den Nummern 15 und 16 eingesetzt wurden. Ab 1909 wurden sie mit den Nummern 5 und 6 geführt. Aufgrund des hinteren Überhangs, der etwa 3 m lang im Vergleich zu der Gesamtlänge von etwa 7,8 m war, gab es ein Ungleichgewicht in dem auf die zwei Achsen der sich bewegenden Räder angewendeten Wellengewicht, das bei dem ersten beweglichen Rad 8,4 t und bei dem zweiten beweglichen Rad 14,1 t betrug. Im Jahr 1914 nach der Verstaatlichung wurde eine Laufachse unter der Fahrerkabine hinzugefügt, um die Unwucht des Wellengewichts zu korrigieren, und die Radanordnung wurde 0-4-2 (B1). Es wurde keine Formatänderung vorgenommen. Durch diese Umgestaltung wurde das maximale Wellengewicht auf 9,96 t über dem zweiten beweglichen Rad verbessert.


Äquatorialguinea
21. 9. 1972

100 Jahre japanische Eisenbahn


Technische Daten
Gesellschaft HTT
Nummern 5 und 6
Hersteller Baldwin
Typ 4-20 C
Fabr.-Nr. 15813, 15814
Fahrwerk
nach Umbau
0-4-0 (B)
0-4-2 (B1')
Spurweite 1067 mm
Rostfläche 0,74 m²
Heizfläche 34,3 m²
Dampfdruck 8,4 kp/cm²
Zylinder-Ø 330 mm
Kolbenhub 457 mm
Treibrad-Ø 914 mm
Länge 7804 mm mm
Gewicht 22,5 t
Baujahr 1898