Nippon Kokuyu Tetsudo
8800 (8800-8811)

Mit der Reihe 8800 erhielt die japanische Staatsbahn eine spezielle Schnellzuglokomotive. Ihr Einsatz begann im Juni 1912. Es sind Lokomotiven der Berliner Maschinenbau AG (Schwartzkopff). 12 Lokomotiven (Fabr.-Nr. 4694 - 4705) wurde hergestellt und mit 8800 - 8811 bezeichnet. Es waren die ersten überhitzten Lokomotiven Japans, ausgerüstet mit Dampfüberhitzer Typ Schmidt. Das Design basiert auf der P8 der ehemaligen Preußische Staatsbahn.



8801
Tuvalu
-Nui
22. 2. 1985

Lokomotiven


Technische Daten
Gesellschaft NKT
Nummern 8800-8811
Hersteller Schwartzkopff
Fabr.-Nr. 4694-4705
Fahrwerk 4-6-0 (2'C)
Spurweite 1067 mm
Rostfläche 1,86 m²
Heizfläche 136,2 m²
Dampfdruck 12,7 kp/cm²
Zylinder-Ø 470 mm
Kolbenhub 610 mm
Treibrad-Ø 1600 mm
Länge 17246 mm
Gewicht 50,84 t
Baujahr 1911