JR Kyūshū
885

Hitachi baute 2000/2001 für JR Kyūshū elf sechsteilige Triebzüge, die als Reihe 885 bezeichnet wurden. Die Reihe 885 ist wegen ihres Desins mit dem Brunel Award ausgezeichnet worden. Der Triebzug wird von JR Kyūshū seit 2000 als Kamome (SM1 - SM7) auf der Nagasaki Trunk Line und seit März 2001 als Sonic Express (SM8 - SM11) auf der Nippo Trunk Line eingesetzt.



Komome Express
Guinea-Bissau
15. 3. 2005

100. Todestag von Jules Verne


Japan
7. 10. 2016

Eisenbahnen: Triebwagen


Japan
7. 10. 2016

Eisenbahnen: Triebwagen


Technische Daten

Gesellschaft JR Kyūshū
Nummern SM1 - SM11
Hersteller Hitachi
Spurweite 1 067 mm
Stromsystem 20 kV AC
Motorleistung 190 kW
Gesamtleistung 2 280 kW
Länge
Endwagen
Mittelwagen
 
21 650 mm
20 500 mm
Geschwindigkeit 130 km/h
Baujahre 2000 - 2001