Nippon Tetsudo
C11 (1-381)

In den ländlichen Bereichen der Japanischen Staatsbahnen gibt es eine Anzahl von Nebenstrecken, die einen leichteren, aber dennoch wichtigen Verkehr führen. Für dieses Aufgabengebiet wurde die Reihe C11 standardisiert, deren Lokomotiven die Achsfolge 1'C2' haben. Die C11 ist eine tüchtige kleine Maschine von völlig modernem Zuschnitt.

Maschinen dieser Reihe arbeiten auf der nördlichsten der japanischen Hauptinseln, Hokkaido, wie schon erwähnt auf Nebenstrecken sowie anderswo im Rangierdienst. Wie alle modemen Konstruktionen von Dampflokomotiven der Japanischen Staatsbahnen wurde diese Reihe in großen Mengen gefertigt; ihre Gesamtzahl betrug einmal 381 Stück. Je nach Produktionszeit gibt es Variationen von 1 bis 4. Sie blieben bis in die 1960er Jahre im Einsatz. Einige Maschinen sind erhalten.


Ras al-Khaima
9/1971

Japanische Lokomotiven



Brücke
Japan
3. 4. 1975

Dampflokomotiven


St. Vincent
12. 8. 1991

PHILANIPPON '91


Tansania
15. 8. 1991

PHILANIPPON '91



Turks- und Caicos-Inseln
4. 11. 1991

PHILANIPPON '91


Grenada
28. 8. 1996

Eisenbahnen aus aller Welt


Bhutan
25. 11. 1996

Eisenbahnen aus aller Welt


Technische Daten

Gesellschaft NT
Nummern 1-381
Hersteller Hitachi
Kawasaki
Kisha Seizo
Nihon
Fahrwerk 2-6-4 (1'C2')
Spurweite 1067 mm
Rostfläche 1,6 m²
Heizfläche 103 m²
Überhitzer 29,8 m²
Dampfdruck 14 kp/cm²
später 15 kp/cm²
Zylinder-Ø (2) 450 mm
Kolbenhub 610 mm
Treibrad-Ø 1.524 mm
Zugkraft 10,5 t
Länge 12650 mm
Gesamtgewicht 66,5 t
Reibungsgewicht 37 t
Geschwindigkeit 85 km/h
Baujahre 1932-1947