Nippon Tetsudo
C53 (1-97)

In den Jahre 1928 und 1929 haben Kisha-Seizo und Kawasaki insgesamt 97 Lokomotiven mit der Radanordnung 4-6-2 geliefert. Es handelt sich um die einzigen japanischen Lokomotiven mit drei Zylindern. Erforderlich wurden die stärkeren Maschinen durch die Umstellung von Holz- auf Stahlpersonenwagen. Während des Herstellungsprozesses wurden bereits Veränderungen vorgenommen. Weitere Modifizierungen erfolgen während der Einsatzeit. Die C53 43 wurde zu einer Stromlinenlokomotive umgebaut Die Maschinen waren bis 1950 im Einsatz. Die C53 45 ist erhalten.


St. Lucia
4. 2. 1985

Lokomotiven



C53 43 mit Personenzug
St. Vincent
12. 8. 1991

PHILANIPPON '91



C53 43
Grenadinen von St. Vincent
12. 8. 1991

PHILANIPPON '91


Nevis
29. 9. 1997

Eisenbahnen aus aller Welt



C53 45
Liberia
25. 8. 1999

Lokomotiven aus aller Welt



C53 45
Guinea
25. 10. 1999

Lokomotiven aus aller Welt


Technische Daten

Gesellschaft NT
Nummern 1-97
Hersteller Kisha-Seizo
Kawasaki
Fabr.-Nr.
Kisha-Seizo
Kawasaki
 
996-1011, 1038-1049,
1076-1078, 1093-1097,
1104-1108, 1152-1158
1241-1247,
1254-1272, 1303-1305,
1322-1332, 1375-1384
Fahrwerk 4-6-2 (2'C1')
Spurweite 1067 mm
Rostfläche 3,25 m²
Heizfläche 220,5 m²
Überhitzer 64,4 m²
Dampfdruck 14 kp/cm²
Zylinder-Ø (3) 450 mm
Kolbenhub 660 mm
Treibrad-Ø 1750 mm
Länge 20625 mm
Gesamtgewicht 127,25 t
Reibungsgewicht 46 t
Achslast 15,5 t
Baujahre 1928/1929