JR-East
E 4 MAX 2

Der neueste Fahrzeugtyp von JR-East ist die Serie E4. Das ist eine Weiterentwicklung der E1 Doppelstockzüge. Diesmal bestehen sie aus nur 8 Wagen (4 angetrieben). Zwei Züge können gekuppelt werden, ähnlich wie TGV, ICE 2 und ICE 3. Die Drehstrommotoren haben 420 kW. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 240 km/h. Von 1997 bis 2003 wurden 26 Züge gebaut.


Dominica
12. 7. 2004

200 Jahre Eisenbahn


Guinea-Bissau
15. 3. 2005

100. Todestag von Jules Verne



E4/Signal
Guinea
20. 12. 2007

Hochgeschwindigkeitszüge - Shinkansen



E4/Signal
Guinea
20. 12. 2007

Hochgeschwindigkeitszüge - Shinkansen



700/E4/700T
Guinea
20. 12. 2007

Hochgeschwindigkeitszüge - Shinkansen



E4/Signal
Guinea
20. 12. 2007

Hochgeschwindigkeitszüge - Shinkansen



700T/E3/E4
Guinea
20. 12. 2007

Hochgeschwindigkeitszüge - Shinkansen



800/E4/700/500
Guinea
20. 12. 2007

Hochgeschwindigkeitszüge - Shinkansen


Komoren
1. 10. 2008

Schnellzüge aus aller Welt



E4 Max
Moçambique
30. 9. 2010

Hochgeschwindigkeitszüge


Guinea
28. 7. 2011

Japanische Hochgeschwindigkeitszüge


Guinea
2011

Philanippon 2011


Togo
2013

Japanische Hochgeschwindigkeitszüge


St. Vincent & the Grenadinen
14. 1. 2014

Herausragende Züge


Technische Daten
Gesellschaft JR-West/-East
Nummern P1-P22,
P51-P52,
P81-P82
Hersteller Hitachi
Kawasaki HI
Spurweite 1.435 mm
Stromsystem 25 kV/50 Hz
Leistung 16 x 420 kW
Länge
Endwagen
Mittelwagen
 
25.700 mm
25.000 mm
Gewicht 428 t
Achslast 16 t
Geschwindigkeit 240 km/h
Baujahre 1997 - 2003