JR East/JR West
E7/W7

Die Reihen E7 und W7 sind zwei baugleiche japanische Hochgeschwindigkeitszüge, die für den Einsatz auf der Hokuriku-Shinkansen von JR East und JR West beschafft werden. Da die Reihe E7/W7 unmittelbarer Nachfolger der Reihe E2 werden soll, sind ihre Anforderungsprofile sehr ähnlich. Gegenüber der Reihe E2 sollen die Fahrzeuge der Reihe E7/W7 bei höherer Leistung umweltfreundlicher sein und einen besseren Komfort für die Fahrgäste bieten. Auf dem Neubauabschnitt sollen die Züge bei einer Höchstgeschwindigkeit von 260 km/h betrieben werden.

Die Reihe E7/W7 wird als 12-Wagen-Triebzug beschafft. Am 29. November 2013 wurde der erste Vorserienzug offiziell übergeben. Bevor die Züge auf der Hokuriku-Shinkansen zum Einsatz kommen sollen sie auch auf der Tōhoku-Shinkansen getestet werden.


Togo
2013

Japanische Hochgeschwindigkeitszüge



W7
Salomonen
20. 11. 2014

Hochgeschwindigkeitszüge


Togo
30. 12. 2014

Hochgeschwindigkeitszüge


Niger
25. 2. 2015

Hochgeschwindigkeitszüge



FS ETR 600/FS ETR 400
JR East E5/JR East E7
Niger
25. 2. 2015

Hochgeschwindigkeitszüge



W7
Japan
13. 3. 2015

Eröffnung der Hokuriku Shinkansen Linie



W7/E2/E7
Japan
13. 3. 2015

Eröffnung der Hokuriku Shinkansen Linie



E7
Japan
13. 3. 2015

Eröffnung der Hokuriku Shinkansen Linie



W7/E2
Japan
13. 3. 2015

Eröffnung der Hokuriku Shinkansen Linie


Zentralafrika
21. 9. 2015

Japanische Hochgeschwindigkeitszüge



E7
Guinea
25. 11. 2015

Japanische Hochgeschwindigkeitszüge


Japan
7. 10. 2016

Eisenbahnen: Triebwagen



W7/Streckenkarte
Japan
7. 10. 2016

Eisenbahnen: Triebwagen



W7
Japan
7. 10. 2016

Eisenbahnen: Triebwagen


 

Technische Daten
E7 W7
Gesellschaft JR East JR West
Anzahl 17 10
Hersteller Kawasaki HI
Spurweite 1.435 mm
E7 W7
Stromsystem 25 kV/50 Hz
Geschwindigkeit 260 km/h
Baujahre 2013 ff.