Nippon Tetsudo
7000 (7000, 7001)

Die Reihe 7000, ab 1928 als ED54 bezeichnet, war eine Schnellzuglokomotive der Nippon Tetsudo (NT) mit Buchli-Antrieb. Die beiden Lokomotiven dieser Reihe waren nur gut zwanzig Jahre im Einsatz, weil die Bahn mit der Wartung der Antriebe, die nur bei diesen beiden Lokomotiven angewandt wurden, nicht zurechtkam. Die Lokomotiven waren auf der Tokaido-Hauptlinie eingesetzt. Die Lokomotive bewährte sich im Betrieb wegen ihrer hohen Leistung und den besseren Laufeigenschaften verglichen mit den Lokomotiven mit Tatzlager-Antrieb. Weil aber nur zwei Lokomotiven dieser Reihe zur Verfügung standen, waren die Einsatzmöglichkeiten beschränkt und der Aufwand für die Schulung des Personals groß. Die Wartung der Splittergattung war aufwendig, sodass die Einsätze zurückgingen und innerhalb von 6 Monaten nur eine Laufleistung von 180 km erreicht wurde. In den 1930er Jahren begann die japanische Industrie eigene Lokomotiven in größeren Stückzahlen zu bauen, sodass die ED54 abgestellt wurden. Die Lokomotiven wurden im November 1948 ausgemustert.


Nevis
1. 10. 1986

Lokomotiven


Technische Daten
Gesellschaft NT
Nummern 7000, 7001
Hersteller SLM
Fabr.-Nr. 3040, 3041
Achsfolge 1'Do1'
Spurweite 1067 mm
Stromsystem 1500 V =
Motoren 4 x MT20
Leistung 1540 kW
Treibrad-Ø 1600 mm
Laufrad-Ø 940 mm
Länge 13600 mm
Gesamtgewicht 78,05 t
Reibungsgewicht 59,75 t
Achslast 15,2 t
Baujahr 1926