Nippon Tetsudo
EF57 (1-15)

Die Gleichstromlokomotiven der Reihe EF57 für denPersonenzugdienst wurde 1940 bis 1943 von Hitachi und Kawasaki gebaut. Sie hatte eine Achsanordnung 2Co'Co2'. Da alle Personenwagen mit Dampfheizung ausgerüstet waren, wurde die EF 57 mit einem Dampfgenerator ausgestattet. Die beiden Stromabnehmer befanden sich extrem an den Dachenden um keinen Kontakt zum Schornstein zu haben. Ursprünglich wurden sie im Numazu Agenturbezirk eingesetzt und sie wurden als die Lokomotive für den stärksten Personenzug in der Vorkriegszeit und dem Krieg, hauptsächlich der Schnellzüge und auf der Tokaido Hauptstrecke. Sie wurden 1977 abgestellt, Einige Maschinen sind erhalten.


Japan
18. 7. 1990

Elektrolokomotiven



Technische Daten
Gesellschaft NT
Nummern EF57 1 - EF57 15
Hersteller Hitachi, Kawasaki
Achsfolge 2 CoCo2
Spurweite 1067 mm
Stromsystem 1500 V =
Motor 6 x MT38
Leistung 1650 kW
Rad-Ø 1250 mm
Länge 19920 mm
Gesamtgewicht 110,82 t
Reibungsgewicht 83,7 t
Geschwindigkeit 95 km/h
Baujahre 1940 - 1943