Eisenbahn in Malaysia
KLIA-Expreß

Malaysia
13.04.2002
Mi.-Nr. 1091 aus Block 61

KLIA-Expreß

KLIA-Express
Putra LRT

Am 19. April 2002 ging die zweigleisige, 57 km lange, in Normalspur ausgeführte und mit 25 kV/50 Hz Wechselspanunng elektrifizierte Strecke als Express Rail Link (ERL) in Betrieb. Als KLlA-Express verkehren seither im Viertelstundentakt die Non-Stop-Züge zwischen Flughafen und KL Sentral. Die 160 km/h schnellen Triebwagen legen die Strecke dabei in 28 Minuten zurück und sind somit die schnellsten Züge Südostasiens.

Technisch gesehen können die Fahrzeuge ihre nahe Verwandtschaft mit dem DB-Triebwagen der Baureihe 425 nicht verleugnen. Sie bestehen aus zwei Endwagen und zwei Mittelwagen, die betrieblich nicht getrennt werden können. Die beiden Enddrehgestelle sowie das jeweils benachbarte Jakobs-Drehgestell zum Mitteiwagen sind angetrieben. Das mittlere Jakobs-Drehgestell ist antriebslos. Die Achsfolge lautet somit Bo'(Bo')(2')(Bo')Bo'. Der Antrieb erfolgt durch acht Drehstrom-Asynchron-Fahrmotoren mit je 225 kW Leistung, die von GTO-Wechselrichtern gespeist werden.

Insgesamt stehen zwölf vierteilige Triebwagen zur Verfügung, welche bei der österreichischen Siemens SGP Verkehrstechnik das Licht der Welt erblickten. Acht dieser 69 Meter langen Fahrzeuge sind als KLlA-Express unterwegs. Sie haben keine Stehplätze sondern nur 156 Sitzplätze in Komfortausführung. Zur weiteren hochwertigen Ausstattung gehören Teppichböden, gläserne Gepäckregale, Klimaanlage und natürlich separate Gepäckabteile. Vier Triebwagen dienen dem KLlA-Transit und entsprechen mit ihrer Ausstattung sowie 144 Sitz und 396 Stehplätzen deutlich den Bedürfnissen des Nahschnellverkehrs.


Malaysia
13.04.2002
Mi.-Nr. 1093 aus Block62

KLIA-Expreß

 

Technische Daten
Gesellschaft PKTM
Hersteller Siemens SGP
Anzahl 12
Achsfolge Bo'(Bo')(2')(Bo')Bo'
Spurweite 1.435 mm
Stromsystem 25 kV/50 Hz
Leistung 8 x 225 kW
Länge 69.000 mm
Geschwindigkeit 160 km/h
Baujahr 2002

Weitere Marken mit gleichem Motiv (nicht in meiner Sammlung):

Malaysia
20.04.2009
Mi.-Nr. 1xxx

Technikausstellung