Singapur
Bauwerke
Bahnhöfe
Tanjong Pagar
Bauwerke
Tanjong Pagar Bahnhof


Tanjong Pagar
Singapur
28. 2. 2013

Eisenbahn Bukit - Timah

 

Der Bahnhof hatte in seiner mehr als 80jährigen Geschichte viele Namen. Der offizielle lautet Tanjong pagar Bahnhof (auf malaysisch: Stesen Keretapi Tanjong), er wurde aber auch Bahnhof Keppel-Straße oder Singapur-Bahnhof genannt. Er wurde am 3. Mai 1932. Der Bahnhof hatte anfänglich einen Seitenbahnsteig am Gebäude und einen Inselbahnsteig. Die ehemals 5 Gleise wurden später auf 3 reduziert. Die mit Dächern aus Stahlbeton überspannten Bahnsteige hatten eine außergewöhnliche Länge, so konnten selbst überlange Personen-, Güter- oder Postzüge ohne Beeinträchtigung von Witterungseinflüssen be- und entladen werden bzw. die Passagiere konnten alle trockenen Fußes ein- und aussteigen.

Das Gebäude beherbergt seit dem 1. Juli 2011 das Singapure Railway Museum. Es ist ein Gebäude, das im Art-Deko-Stil errichtet wurde und außen sehr schöne Verzierungen aufweist. Zum Beispiel sind oben an den vier Säulen der Vorderfront große Tafeln angebracht, auf denen die Buchstaben F, M, S und R angeordnet sind. Es handelt sich um die Initialen der Gesellschaft, der Federated Malay Stares Railway. Darunter, aus Marmor vom italienischen Künstler Cavaliere Rudolfo Nolli erstellt, Allegorien zu den für Singapur wichtigen Geschäftsbereichen Agriculture, Commerce, Transport und Industry.

Die Empfangshalle des Tanjong Pagar Bahnhofs ist als Tonnengewölbe ausgebildet. In ihr sind große Tafeln angebracht, auf denen landestypische Szenen abgebildet sind wie Reisanbau, Anzapfen von Gummibäumen, Hafenaktivitäten, Ochsenkarrentransport und Zinngewinnung. Das Gebäude selbst weist eine Besonderheit auf, den Streben und Stützen sind auf Gummipuffern gelagert um einmal die Geräuschkulisse zu minimieren und zum anderen die Baulichkeiten erschütterungsfrei zu halten.



Empfangshalle Tanjong Pagar
Singapur
28. 2. 2013

Eisenbahn Bukit - Timah