Nahverkehr in Österreich
Graz

Kambodscha
1989
Mi.-Nr. 1007

Schienenfahzeuge

Nr. 3 der Grazer Verkehrsbetriebe

Die Straßenbahn Graz wurde 1878 in Graz als regelspurige Pferdebahn eröffnet. Die ab 1898 elektrisch betriebene Straßenbahn verfügt über ein Streckennetz von insgesamt 66,4 Kilometern Länge. Die Tram wird unternehmerisch von der Holding Graz Linien (früher Graz AG Verkehrsbetriebe, GVB) geführt, einem Geschäftsbereich der Holding Graz (vormals Grazer Stadtwerke Aktiengesellschaft) die sich im Besitz der Stadt Graz befindet. Zusammen mit dem ebenfalls von den Holding Graz Linien betriebenen innerstädtischen Busnetz ist die Straßenbahn Graz in den Steirischen Verkehrsverbund eingegliedert. Auf dem aus neun Linien bestehenden Straßenbahnnetz werden jährlich rund 52 Millionen Fahrgäste befördert. Alle Linien führen vom zentralen Jakominiplatz sternförmig zu neun Vorstadtzielen, wobei es mehrere Schnittpunkte zum regionalen und überregionalen Verkehr der ÖBB sowie zur touristisch bedeutenden Grazer Schloßbergbahn gibt.


Österreich
13.05.2011
Mi.-Nr. 2936

Tag der Briefmarke

ÖBB 5022 S 3
Bertha von Suttner-Friedensbrücke
(Straßenbahnstrecke)

Technische Daten

Bauart Straßenbahn
Gesellschaft GVB
Hersteller SGP mit Duewag-Lizenz
Anzahl10
Achsfolge B'2'2'B'
Spurweite 1435 mm
Elektrische Ausrüstung Siemens
Fahrmotoren BBC
Spannung 600 V =
Bauart Straßenbahn
Leistung 2 x 150 kW
Geschwindigkeit 60 km/h
Länge 25.350 mm
Leergewicht 32,25 Mp
Dienstgewicht 41,7 Mp
Geschwindigkeit 60 km/h
Baujahre 1976 - 1978