Eisenbahn in Österreich
Persönlichkeiten
Julius Lott


Arlbergtunnel (Westportal)
Julius Lott
Österreich
17. 4. 2013

130. Todestag von Julius Lott


Julius Lott war ein österreichischer Eisenbahnpionier und Baubeamter. Neben der Planung und Ausführung verschiedener Eisenbahnstrecken machte sich Lott als Erbauer der Arlbergbahn einen Namen. Julius Lott besuchte das „k.k. Akademische Gymnasium und die Technische Universität in Wien. Im Jahr 1858 schloss er seine technischen Studien an der Universität Karlsruhe ab. In Karlsruhe fand Julius Lott beim Baudienst der Badischen Staatseisenbahnen seine erste Anstellung. Im Jahr 1861 ereilte Julius Lott der Ruf von Carl von Etzel, dem Erbauer der Brennerbahn. Etzel übertrug ihm vorerst Projektierungsarbeiten und später die Bauausführung des Abschnitts Patsch–Matrei, den schwierigsten Teil der gesamten Strecke. Lott erledigte diese Aufgabe mit Bravour und schuf sich damit erstmals einen Namen als Eisenbahntechniker. Danach wechselte er als Baudirektor zu den Ungarischen Staatsbahnen. Im Mai 1880 erreichte das Wirken von Julius Lott seinen Höhepunkt, als er zum Baudirektor der Arlbergbahn ernannt wurde.


Persönliche Daten
Geburtsdatum 25. März 1836
Geburtsort Wien
Beruf Ingenieur
Todestag 24. März 1883