Grenzüberschreitende Eisenbahn-Infrastruktur
Eisenbahnbrücken
Donaubrücke zwischen Bulgarien und Rumänien
Grenzüberschreitende Eisenbahn-Infrastruktur
Donaubrücke zwischen Bulgarien und Rumänien

Die Donaubrücke zwischen Giurgiu und Ruse ist die einzige Brücke zwischen Bulgarien und Rumänien. Als sie in den fünfziger Jahren gebaut wurde, hieß sie Brücke der Freundschaft. 1948 unterzeichneten die sozialistischen Staaten Bulgarien und Rumänien ein "Abkommen für Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitige Hilfe". Auch der Plan der Donaubrücke stand nun wieder auf der Agenda. Wie viele wichtige Infrastrukturprojekte in sozialistischen Zeiten wurde auch diese Brücke mit technologischer Unterstützung aus der Sowjetunion gebaut. Zahlreiche Ingenieure und zweihundert LKW mit technischem Gerät schickte Moskau an die Donau. Der Brückenbau hatte große Priorität. Bereits zwei Jahre nach dem Baubeginn 1952 wurde die Brücke eröffnet, sieben Monate vor der geplanten Fertigstellung.

Auf zwei übereinander liegenden und voneinander getrennten Brückenteilen wird der Straßen- und Eisenbahnverkehr über die Donau geführt; auch ein Bürgersteig für Fußgänger ist vorhanden. Die Brücke ist 2,8 km lang und ragt an ihrer höchsten Stelle 30 m über den Wasserspiegel. Zu ihrer Zeit war die zweistöckige Stahlbetonbrücke für den Straßen- und Eisenbahnverkehr eine große technische Leistung und sie war die längste Brücke über die Donau. Ein 85 Meter langer Mittelteil der Brücke konnte hochgefahren werden, um größeren Überseeschiffen, die die Werft in Ruse baute, eine Passage zu ermöglichen. Heute ist die Brücke zwischen Giurgiu und Ruse ein wichtiger Transportkorridor für Europa. Sie ist Teil des Paneuropäischen Verkehrskorridors 9, der Finnland mit Griechenland verbindet.


Bulgarien
1. 12. 1955

Donaukommission


Bulgarien
9. 2. 1978

Donaukommission

Weitere Marken mit gleichem Motiv (nicht in meiner Sammlung):


Brückeprojekt
Rumänien
25. 3. 1948

Rumänisch-Bulgarischer Vertrag



Brückeprojekt
Rumänien
17. 8. 1948

Rumänisch-Bulgarischer Vertrag
Aufdruck neuer Wert