Deutschland
Großherzoglich Badische Staatseisenbahnen
Ic


George Stephenson/Rocket/badische Ic
DB 50
Volksrepublik Kongo
15. 12. 1974

Dampflokomotiven


Als die Lokomotiven der Badischen Staatsbahn auf die Normalspur 1.435 mm umgespurt wurden, stellte man bei den Nummern 1, 2 und 4 starke Verschleißerscheinungen fest. Die damalige Hauptwerkstätte Karlsruhe baute nun unter Verwendung einiger Teile drei neue Lokomotiven und führte sie als Ic. Sie erhielten einen Crampton-Kessel, eine Stephensonsche Steuerung und Außenrahmen. Alle Achsen waren noch im Rahmen fest gelagert, das Führerhaus war, wie damals üblich, ein sogenanntes "Cab". Eingesetzt wurden alle auf der Hauptbahn zwischen Karlsruhe und Offenburg, später zwischen Karlsruhe und Mannheim. Ab 1868 wurden sie, wie die Gattung IX als IIa alt geführt. Sie wurden in den Jahren 1877 bis 1883 ausgemustert.


Technische Daten
Gesellschaft BadStB
Hersteller Hauptwerkstatt
Achsfolge 2A
Rostfläche 0,98 m²
Heizfläche 74,27 m²
Dampfdruck 7 kp/cm²
Zylinder-Ø (2) 380 mm
Kolbenhub 560 mm
Treibrad-Ø 1.890 mm
Laufrad-Ø vorn 1.070 mm
Länge 12.465 mm
Lokdienstlast 25,2 Mp
Lokreibungslast 10,0 Mp
Tender 3 T 4,3
Geschwindigkeit 75 km/h
Baujahr 1856