Nahverkehr in Deutschland
Berlin
U-Bahn

Deutschland
- Berlin
18.1.1971
Mi.-Nr. 384

Berliner Verkehrsmittel

Typ DL Nr. 2431 von 1956
Reisende

Bereits Ende des 19. Jahrhunderts gab es in Berlin Überlegungen, neue Wege zu beschreiten und den öffentlichen Personennahverkehr auf straßenunabhängige Ebenen zu verlagern. Realisiert wurde diese zukunftsweisende Idee mit einer elektrischen Schnellbahn über und unter der Erde - der U-Bahn. Die Berliner U-Bahn feiert als älteste U-Bahn Deutschlands 2002 ihr 100jähriges Jubiläum.

Die Eröffnung der ersten U-Bahn-Strecke vom "Stralauer Tor" im Osten der Stadt bis zum "Potsdamer Platz" erfolgte am 18. Februar 1902. Innerhalb von gut zehn Jahren wurde in einer ersten Bauphase ein Netz von 37,8 km Gesamtlänge fertiggestellt. Nach dem Ersten Weltkrieg entstanden in einer zweiten Bauphase bis 1930 die beiden Nord-Süd-Linien und eine Ost-West-Linie sowie Verlängerungen der bisherigen Linien. Nach dem Zweiten Weltkrieg und der anschließenden Beseitigung der Schäden wurde eine dritte Bauphase eingeleitet. Linienverlängerungen und der Neubau einer Nord-Süd-Linie rundeten das Verkehrsangebot ab. Seit der Wiedervereinigung dienen auch die nach dem Mauerbau stillgelegten Bahnhöfe wieder ihrem eigentlichen Zweck.

100 Jahre nach der Eröffnung der ersten Linie verkehren 9 Linien und 2Wochenend-Nachtlinien auf einer Gesamt-Linienlänge von 151,2 km. Berlin ohne U-Bahn ist heute undenkbar. Moderne, umweltfreundliche und leistungsstarke Züge befördern jährlich ca. 400 Millionen Fahrgäste - ohne Stau und im Berufsverkehr im Drei- bis Fünf-Minuten-Takt.


Laos
9.1.1993
Mi.-Nr. 1343

130 Jahre U-Bahnen

Typ DL

Moçambique
12.10.1999
Mi.-Nr. 1506

Eisenbahnfahrzeuge aus aller Welt

Typ A3

Deutschland
14.2.2002
Mi.-Nr. 2242

100 Jahre Berliner U-Bahn

Typ HK

Komoren
1.10.2008
Block 438 mit Mi.-Nr. 1868

Untergrundbahnen aus aller Welt

Berlin:
Typ HK (Linie U8)
Netzplan

Seoul
Netzplan