Deutsche Reichsbahn Gesellschaft
01

Nach der Gründung der Deutschen Reichsbahn Gesellschaft (DRG) bemühte man sich um den Bau vereinheitlichter Lokomotiven. Es entstand ein Programm von 12 Einheitstypen, stark beeinflußt vom preußischen Lokomotivbau. Die ersten der neuen Schnellzuglokomotiven mit der Achsfolge 2'C 1' wurden für eine Achslast von 20 t ausgelegt. Das Betriebsprogramm sah die Beförderung eines Zuges von 800 t mit 100 km/h in der Ebene und von 500 t mit 50 km/h auf einer Steigung von 10 ‰ vor. Als Höchstgeschwindigkeit wurden 120 km/h bestimmt. Erstlieferanten waren die Firmen Borsig und AEG. Bis zum Jahre 1937 beteiligten sich aber auch noch andere Lokomotivfabriken am Bau.

Obwohl die 01 im Grunde eine einfache Lokomotive war, stattete man sie mit allen damals üblichen Hilfseinrichtungen aus. Die äußere Erscheinung der Lokomotiven war von Preußen beeinflußt, aber die vielen sichtbaren Leitungen und Zusatzeinrichtungen erinnerten etwas an nordamerikanische Bauarten. Auf dem Kessel saßen von vorne gesehen, ein Speisedom, ein Sanddom und der Reglerdom. Wie die meisten deutschen Lokomotiven hatten auch die Einheitsloks einen Barrenrahmen. Die Lokomotiven ab der Betriebsnummer 01 102 erhielten vordere Laufräder mit einem Durchmesser von 1.000 mm. Verstärkte Bremsen erlaubten eine Heraufsetzung der Höchstgeschwindigkeit von 120 auf 130 km/h. Die Luft- und Speisepumpen, ursprünglich in Rauchkammernischen hinter den großen Windleitblechen angeordnet, wurden im Laufe der Zeit so in die Fahrzeugmitte verlegt, daß die freie Sicht auf die Strecke nicht mehr behindert war. Insgesamt stellte die Deutsche Reichsbahn 231 Maschinen in Dienst.


Komoren
14. 4. 1977

Luftschiffe und Eisenbahnen



01 mit Tender 2'2' T 32
Wagen des historischen Rheingolds
St. Vincent
- Union Insel
9. 8. 1984

Lokomotiven



01 118 der HEF
Weichenlaterne
Paraguay
8. 8. 1985

150 Jahre deutsche Eisenbahn



01 220 (mit Neubaukessel)
Guinea
1. 11. 1986

150 Jahre Eisenbahn in Deutschland



01 052 (DB-Neubaukessel)
Marshall-Inseln
23. 8. 1996

Dampflokomotiven


Gemälde von J. Craig Thorpe


01 mit Tender 2'2' T 32
Nevis
29. 9. 1997

Eisenbahnen aus aller Welt



DB 01
Speichenrad
Sambia
2. 6. 1997

Züge der Welt



DB 01 mit Tender 2'2' T 32
Liberia
25. 8. 1999

Lokomotiven aus aller Welt



01 mit Tender 2'2' T34
Bhutan
21. 7. 1999

Eisenbahnen aus aller Welt



DB Lok mit Neubaukessel
Gabun
10. 12. 2000

Lokomotiven aus aller Welt



DR 01 2137 und 01 1531
BW Dresden Altstadt
Guinea-Bissau
1. 7. 2001

Transport- und Verkehrsmittel


Liberia
1. 9. 2001

Eisenbahnen der Welt (II)



01 2204 (DR)
Liberia
1. 9. 2001

Eisenbahnen der Welt (VI)


Guyana
16. 11. 2004

200 Jahre Dampflokomotiven



Deutsche Reichsbahn Schnellzug
Sierra Leone
13. 12. 2004

200 Jahre Dampflokomotiven


Moçambique
25. 3. 2013

Dampflokomotiven



01 202 in Zürich Hbf
Togo
30. 10. 2014

Dampflokomotiven


4. Juni 2011

Technische Daten

Gesellschaft DRG/DB/DR
Hersteller Borsig, AEG,
Krupp, Henschel,
Maffei
Fahrwerk 2'C1'
Spurweite 1.435 mm
Rostfläche 4,41 m²
Verdampfungsheizfläche 247,25 m²
Überhitzerfläche 85,00 m²
Dampfdruck 16 kp/cm²
Zylinder-Ø 600 mm
Kolbenhub 660 mm
Leistung 2. 240 PSi
Treibrad-Ø 2.000 mm
Laufrad-Ø vorn 800/1.000 mm
Laufrad-Ø hinten 1. 250 mm
Länge 23.940 mm
Gesamtgewicht 108,9 t
Reibungsgewicht 59,2 t
Achslast 20,2 t
Geschwindigkeit 130 km/h
Tender 2'2' T 32
2'2' T 34
Baujahre 1925 - 1938
Weitere Marken mit gleichem Motiv (nicht in meiner Sammlung):

Block 226 mit Mi.-Nr. 1119
T 13/10/01
Guinea
1. 11. 1986

150 Jahre Eisenbahn in Deutschland


Marke liegt nicht vor St. Vincent of Grenadines
1999

IBRA Nürnberg '99


Marke liegt nicht vor St. Vincent of Grenadines
1999

IBRA Nürnberg '99