Deutschland
Deutsche Reichsbahn Gesellschaft
41


DB vor Umbau
Aserbaidschan
1. 2. 1996

115 Jahre Eisenbahn in Aserbaidschan

 

Im Jahre 1936 lieferte Schwartzkopf die erste schnellfahrende Güterzuglokomotive der Reihe 41. Schon bald zeigte sich, daß man mit dieser Gattung eine Universal-Lokomotive für mittelschwere Züge zur Verfügung hatte. Das neuentwickelte Fahrwerk wurde mit der ausgezeichneten Kesselkonstruktion der Reihe 03 gepaart. Von 1936 bis 1941 entstanden insgesamt 366 Lokomotiven in Gemeinschaftsarbeit fast aller deutschen Lokomotivfabriken. Nach 1945 waren ungefähr 220 Maschinen in Westdeutschland, wo sie in allen Sparten der Zugförderung eingesetzt wurden. Der Dampfdruck war von 20 auf 16 kp/cm² reduziert worden, um Kesselschäden zu vermeiden.

Zu Beginn der fünfziger Jahre zeigten sich bei den Lokomotiven der Reihe 41 in zunehmendem Maße Ermüdungserscheinungen des Kesselbaustahls. Zunächst behalf man sich mit Reparaturen der Stehkessel. Von 1957 bis 1961 erhielten dann aber 99 Maschinen neue, vollständig geschweißte Ersatzkessel, die mit jenen der Reihe 03.10 identisch waren. Änderungen am vorderen Rahmenteil und am Umlauf verliehen den Maschinen ein gefälliges und wuchtiges Aussehen. Von den so umgebauten Lokomotiven wurden 40 Stück ausgewählt und mit einer Ölhauptfeuerung ausgerüstet. Auch bei der Deutschen Reichsbahn in Mitteldeutschland hatte man einen großen Teil der dort vorhandenen Maschinen mit neuen Kesseln verschiedener Bauart bestückt, die zum Teil die neuen Knorr-Vorwärmer erhalten hatten.



41 1185
nach Umbau durch DR
Gabun
10. 12. 2000

Deutsche Lokomotiven

 


41 1144
nach Umbau durch DR
Guinea
10. 12. 2012

Züge der Welt


Technische Daten

  41 Original 041/042 Umbau (DB) 41 Umbau (DR)
Anzahl 366 107 80
Nummern 001 - 366  
Achsfolge 1'D1'
Spurweite 1.435 mm
Rostfläche 3,89 m² 3,87 m² 4,23 m²
Heizfläche 203,15 m² 177,54 m² 206,3 m²
Überhitzer 72,22 m² 95,77 m² 83,8 m²
Dampfdruck 16 kp/cm²
Zylinder-Ø 520 mm
Kolbenhub 720 mm
Leistung 1.397 kW 041 1.427 kW
042 1.453 kW
1.434 kW
Treibrad-Ø 1.600 mm
Laufrad-Ø vorn 1.000 mm
Laufrad-Ø hinten 1.250 mm
Länge 23.905 mm
Lokdienstlast 101,9 t 101,5 t
Lokreibungslast 78,0 t 74,5 t 78,0 t
Achslast 19,7 t 20,2 t 19,7 t
Tender 2'2' T 32
2'2' T 34
2'2' T 30
2'2' T 34 2'2'T34
2'2'T32
Geschwindigkeit 90 km/h
Baujahre 1937 - 1941 1957 - 1961 1959 - 1960