Deutsche Reichsbahn Gesellschaft
52 (001-7794)

Die Reihe 52 entstand im Jahre 1942 als vereinfachte Variante der Reihe 50. Auf alle entbehrlichen Teile wurde verzichtet und die Konstruktion auf die einfachsten Fertigstellungsmöglichkeiten zugeschnitten. In erster Linie waren sie für den Material- und Truppentransport zu den verschiedenen Kriegsschauplätzen vorgesehen. Bis zum Jahre 1951 waren ungefähr 6285 Lokomotiven gebaut worden. In mehreren europäischen Ländern z. B. in Jugoslawien, Österreich, Ungarn, Türkei, usw. verblieben nach dem Kriege zahlreich Maschinen der Reihe 52 oder wurden nach dort geliefert. In der Sowjetunion wurden die Lokomotiven auf 1520 mm Spurweite umgerüstet und kamen als ТЭ (TE) bei der SZD zum Einsatz.

Die Lokomotive 52 8055 wurde 1998 von der Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik (SLM) nach modernsten Erkenntnissen umgebaut.



DR 52 210-3
Togo
1. 12. 1995

Historische Eisenbahn



DRG 52 mit Steifrahmentender
Frankfurt, Jahrhunderthalle
Lesotho
16. 8. 1999

IBRA '99, Nürnberg



DRG 52 mit Steifrahmentender
Grenada
5. 9. 2000

Geschichte der deutschen Eisenbahn


Dschibuti
5. 5. 2016

Dampflokomotiven



DR 52 8134
Zentralafrika
16. 5. 2016

Dampflokomotiven



Steuerung/GWR 5786/DR 52 8134
Malediven
16. 3. 2017

Dampflokomotiven


Technische Daten

Gesellschaft DRG
Nummern 52 001 - 7794
Hersteller div.
Fahrwerk 2-10-0 (1'E)
Spurweite 1435 mm
Rostfläche 3,89 m²
Heizfläche 177,83 m²
Überhitzer 68,94 m²
Dampfdruck 16 kp/cm²
Zylinder-Ø 600 mm
Kolbenhub 660 mm
Leistung 1620 PSi
Kuppelrad-Ø 1400 mm
Laufrad-Ø vorn 850 mm
Länge 22975 mm
Gesamtgewicht 84,0 t
Reibungslast 75,7 t
Achslast 15,4 t
Geschwindigkeit 80 km/h
Baujahre 1942 - 1950

Weitere Marken mit gleichem Motiv (nicht in meiner Sammlung):


DB 052 241-7/DR 5280/230 (3500)
Gaston du Bousquet/T 18 (78)
5934 "Menengai Crater"
Zentralafrika
31. 12. 1986

150 Jahre Eisenbahn in Deutschland