Eisenbahn in Deutschland
Persönlichkeiten
Lorenz Breunig

nicht in meiner Sammlung Deutschland
- DDR -
08.06.1960
Mi.-Nr. 766

Aufbau der Nationalen Gedenkstätte Sachsenhausen

 

1917 kam Breunig als Angestellter zur damals königlich preußischen Eisenbahnverwaltung nach Frankfurt am Main. Dort knüpfte er vermutlich die ersten Kontakte zur Gewerkschaft. Er zog 1919 nach Berlin um und war dort als Sekretär im Hauptvorstand des "Deutschen Eisenbahnverbandes" tätig.


Persönliche Daten
Geburtstag 11. August 1882
Geburtsort Weilbach
Beruf Gewerkschaftler
Todestag 15. Februar 1945
† im KZ Sachsenhausen